Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ATZelektronik 6/2016

01.12.2016 | Aktuell

Aktuell Produkte

verfasst von: Springer Fachmedien Wiesbaden

Erschienen in: ATZelektronik | Ausgabe 6/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Der Rüsselsheimer Hersteller Opel hat die neueste Version seines Elektroautos Ampera-E mit einem Batteriepaket von 60 kWh ausgestattet. Damit steht dem Fahrer laut Unternehmensangaben eine nach NEFZ ermittelte Reichweite von etwa 500 km zur Verfügung. Die Lithium-Ionen-Batterien sind in Unterflurbauweise montiert. Opel legt Wert darauf, dass die Batterien diverse Lademöglichkeiten nutzen können: an Haushaltssteckdosen mit 2,3 kW Leistung, an der heimischen Wallbox mit 4,6 kW, an öffentlichen Wechselstrom-Ladestationen über das im Auto integrierte einphasige Ladegerät mit entweder 3,6 kW oder 7,2 kW und auch an Gleichstrom-Schnellladestation mit 50 kW Leistung. Der Elektromotor des E-Autos leistet 150 kW, damit sei eine Beschleunigung auf 50 km/h innerhalb von 3,2 s möglich. Wie der Hersteller verspricht, genügen 30 min Ladezeit bei 50 kW, um die Batterien für eine zusätzliche Reichweite von 150 km nachzuladen. …
Metadaten
Titel
Aktuell Produkte
verfasst von
Springer Fachmedien Wiesbaden
Publikationsdatum
01.12.2016
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
ATZelektronik / Ausgabe 6/2016
Print ISSN: 1862-1791
Elektronische ISSN: 2192-8878
DOI
https://doi.org/10.1007/s35658-016-0101-z

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

ATZelektronik 6/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner