Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

21.01.2017 | Paper | Ausgabe 3/2017

Hydrogeology Journal 3/2017

Application of the flow dimension concept for numerical drawdown data analyses in mixed-flow karst systems

Zeitschrift:
Hydrogeology Journal > Ausgabe 3/2017
Autoren:
M. Giese, T. Reimann, R. Liedl, J.-C. Maréchal, M. Sauter

Abstract

A numerical discrete conduit-continuum model is employed to investigate large-scale groundwater abstraction in karst aquifers. The application of large-scale experiments is one approach to deal with the scale problem in hydraulic parameter assessment, caused by significant contrasts of hydraulic parameters in a karst aquifer. Here, conduit drawdown is evaluated by diagnostic plots and by considering the apparent flow dimension. These tools are frequently used for the interpretation of hydraulic borehole tests by analytical solutions. In contrast to existing analytical solutions, a numerical groundwater model allows the incorporation of the effect of complex parameter distributions. The objective is to demonstrate the application of diagnostic plots and flow dimension analysis for a systematic analysis of the effect of different boundary conditions as well as sink/source terms for idealized two-dimensional mixed karst aquifer systems, which ultimately extends existing analytical solutions and, therefore, contributes to the interpretation of measured field data. The analysis is focused on the apparent flow dimension and shows the extension of the cross-sectional flow area for selected models. The results are used to evaluate the large-scale pumping test of the karstified Cent Fonts catchment (Languedoc, France). The inverse calibration of two realistic, but still simplified, catchment models reveals that the apparent flow dimension supplies useful information about the general flow pattern during the Cent Fonts pumping test. The flow dimension after the end of the storage period can be explained by a large contribution of exchange flow resulting in a strong influence of radial flow on regional, i.e., kilometer scale.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Hydrogeology Journal 3/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise