Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT 10/2018

01.10.2018 | Praxis

Behördliche Talsperrenaufsicht — ist sie erforderlich?

verfasst von: M. Sc. Thomas Dodt

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT | Ausgabe 10/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Der Betrieb und die Unterhaltung von Talsperren erfolgt durch Einsatz von qualifiziertem Personal mit hoher Fachkompetenz. Ist da noch eine behördliche Aufsicht erforderlich? Der Grund liegt u. a. in dem hohen Gefährdungspotenzial der Talsperren und in der Wahrung des 4-Augen-Prinzips. Die Behörde hat für ihr Handeln einen gesetzlichen Auftrag, ihr fallen dabei vielfältige Aufgaben zu, wie z. B. Erteilen von Genehmigungen nach Antragsprüfung und Überprüfungen vor Ort (Betriebs- überwachung und Bauüberwachung). Die behördliche Überwachung erfolgt aus einem anderen Blickwinkel als die Eigenüberwachung der Betreiber. Im Idealfall ergänzen sich die Tätigkeiten von Betreiber und Behörde. …
Metadaten
Titel
Behördliche Talsperrenaufsicht — ist sie erforderlich?
verfasst von
M. Sc. Thomas Dodt
Publikationsdatum
01.10.2018
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
WASSERWIRTSCHAFT / Ausgabe 10/2018
Print ISSN: 0043-0978
Elektronische ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-018-0204-y

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2018

WASSERWIRTSCHAFT 10/2018 Zur Ausgabe

Wasserwirtschaft

Studienpreis