Skip to main content
main-content

Betriebsstoffe

weitere Zeitschriftenartikel

01.03.2019 | Titel | Ausgabe 1/2019

Automatisierte Serienfertigung von Faserverbundbauteilen

Die CFK-Rückwand eines Automobils im Luxussegment entsteht in Großserie auf einer modular aufgebauten, vollständig automatisierten Produktionslinie. Dabei geht Voith Composites neue Wege. Zu den Innovationen zählen etwa der rein numerisch …

Autoren:
Lars Herbeck, Jaromir Ufer, Anna Pointner

01.12.2018 | Forschung | Ausgabe 12/2018

Betriebs- und Werkstoffe als Schlüsseltechnologien für effiziente Verbrennungsmotoren

Eine möglichst hohe Leistungsdichte zu erzielen, ist eine wichtige Voraussetzung für weitere Effizienzsteigerungen von Verbrennungsmotoren. Dafür müssen Betriebs- und Werkstoffe so aufeinander abgestimmt werden, dass eine hohe Zeit- oder …

Autoren:
Thomas Schneider, Mathias Heerwagen

01.11.2018 | Entwicklung | Ausgabe 11/2018

Methoden zur Analyse der HC- und Partikelemission

Aus dem Zusammenspiel von Elektrifizierung und alternativen Betriebsmitteln ergibt sich für zukünftige Antriebskonzepte ein erhebliches Optimierungspotenzial hinsichtlich der Effizienz und des Emissionsverhaltens im Sinne einer nachhaltigen …

Autoren:
Christian Lensch-Franzen , Marcus Gohl, Michael Friedmann, Gunther Müller

01.11.2018 | Titel | Ausgabe 11/2018

Dichtungslösungen für nachhaltige Energieerzeugung

Der Ausbau von Windkraftanlagen schreitet weltweit mit hoher Geschwindigkeit voran. Energieversorger erschließen sich mit der Windenergie neue Aktionsfelder — Kosteneffizienz und Zuverlässigkeit sind stärker gefragt als je zuvor. Hierfür sind …

Autor:
Artur Maehne

01.10.2018 | Strahlen | Ausgabe 10/2018

Strahlen 4.0

Im Rahmen eines Forschungsprojekts wurde ein autarkes Prozesskontrollsystem entwickelt, das Strahlanlagen mit der restlichen Wertschöpfung vernetzt. Dies steigert die Transparenz im Strahlprozess und legt Optimierungspotentiale offen.

Autoren:
Prof. Dr. Steffen Kinkel, Dennis Richter, Joachim Vianden

01.10.2018 | Teilereinigung | Ausgabe 10/2018

Reinigungsprozesse methodisch und terminsicher planen

Die Projektierung von Reinigungslösungen ist komplex und fordert meist die Zusammenarbeit mehrerer Abteilungen. Dabei entscheidet die Methodik des Projektleiters über Erfolg und Zuverlässigkeit der Reinigungslösung.

Autoren:
Diplom-Betriebswirt (FH) Walter Mück, Dipl.-Ing., SFI (EWE) Steffen Achatz

01.10.2018 | Teilereinigung | Ausgabe 10/2018

Industrieabwässer nachhaltig und wirtschaftlich reinigen

Am Standort eines namhaften Fahrzeug- und Maschinenbauers in Nürnberg reinigt eine Vakuumdestillationsanlage Kühlschmier-Emulsionen und Teilewaschwässer. Das eingesetzte System arbeitet besonders umweltschonend und kosteneffizient.

Autor:
Thomas Nadler

01.10.2018 | Praxisfall | Ausgabe 10/2018

Die Kreditwürdigkeit von Firmenkunden prüfen

Möchte ein Unternehmen ein Darlehen aufnehmen, etwa um eine Investition zu tätigen, muss sich die Hausbank über die Bonität ihres Kunden informieren. Welche Auskunft der Jahresabschuss darüber gibt, ob eine Firma kreditwürdig ist, und welche …

Autor:
Carmen Mausbach

12.04.2018 | Ausgabe 2/2018

Analyse der Marktaussichten von Biogasanlagen

Sensitivitätsanalyse der Kosten und Erlöspotenziale unter Berücksichtigung von Optionen der Direktvermarktung sowie der Teilnahme am Markt für Regelenergie

Ohne garantierte Vergütung der eingespeisten elektrischen Energie nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) befinden sich regenerative Erzeugungsanlagen unterschiedlichen Typs im Wettbewerb auf dem Strommarkt. 

Autoren:
Ralf Böhm, Ralph M. Schaidhauf, Benedict Wytopil, Jörg Franke

01.01.2018 | Forschung | Ausgabe 1/2018

Forschung an der Wechselwirkung von Verbrennungskraftmaschine und Kraftstoff

Die chemische Zusammensetzung von Kraftstoffen hat erheblichen Einfluss auf das Betriebs- und Emissionsverhalten von Verbrennungskraftmaschinen. Zudem ist die CO 2 -Emission von Motoren und Turbinen nicht nur vom Kohlenstoffgehalt des Kraftstoffs …

Autor:
Alexander Heintzel

01.10.2017 | Praxisfall | Ausgabe 10/2017

Eine Aktiengesellschaft braucht einen Kredit

Für den Kauf einer Maschine benötigt die Zulieferer AG kurzfristig Geld. Die Hausbank entscheidet über die Darlehensvergabe aufgrund der betrieblichen Zahlen, insbesondere Bilanz sowie Gewinn-und-Verlust-Rechnung.

Autor:
Heinz Rotermund

01.09.2017 | In the Spotlight | Ausgabe 9/2017

The Future of the Combustion Engine Let's Get down to Business

Protecting the climate is important. Urban air should not be harming the health of our city dwellers. In Germany, these facts are undisputed. The controversy arises when the talk turns to which measures should be applied. Nothing is under greater …

Autor:
Angelina Hofacker

01.09.2017 | Im Fokus | Ausgabe 9/2017

Die Zukunft des Verbrennungsmotors Jetzt mal zur Sache

Der Klimaschutz ist wichtig. Die Luft in den Städten sollte kein Gesundheitsrisiko für ihre Bewohner darstellen. Das ist unbestritten in Deutschland. Die Maßnahmen, die dafür notwendig wären, werden allerdings kontrovers diskutiert. Dabei steht …

Autor:
Angelina Hofacker

01.09.2017 | Aus der Branche | Ausgabe 9/2017

Neue Technologien und Trends in der Galvanotechnik

Alternativen zu Chromsäure, Zink-Nickel-Legierungsschichten, Industrie 4.0 — die diesjährigen ZVO-Oberflächentage vom 13. bis 15. September 2017 in Berlin behandeln eine ganze Reihe hochaktueller Themen der Galvanobranche.

Autor:
Zentralverband Oberflächentechnik e.V.

01.07.2017 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2017

Einflussanalyse von Brenn-, Betriebsstoffen und Verbrennungsparametern mit Fokus auf das Rohemissionsverhalten

Insbesondere unter Realfahrbedingungen ergeben sich neue Herausforderungen für die Antriebsentwicklung mit Fokus auf Effizienzsteigerung und Emissionsreduzierung. Um die ökologischen und ökonomischen Entwicklungsziele zu erreichen, ist der Einsatz …

Autoren:
Christian Lensch-Franzen, Marcus Gohl, Tobias Mink, Martin Schäfer

01.04.2017 | Titelthema | Ausgabe 4/2017

"Wälzlager werden Mainstream sein"

Hersteller von Aufladesystemen stellen ihr Portfolio an technischen Lösungen zunehmend breiter auf, um verschiedenen Motorkonzepten gerecht zu werden. Mit Dr. Hermann Breitbach, Vice President Global Engineering and Innovation bei BorgWarner Turbo …

Autor:
Martin Westerhoff

01.01.2017 | Forschung | Ausgabe 1/2017

Tribologische Fluidmodelle für Nebenaggregate in Elektro- und Hybridfahrzeugen

In den Nebenaggregaten von Elektro- und Hybridfahrzeugen kommen zum Teil hochbelastete Tribokontakte vor, deren Reibungsverluste man reduzieren möchte, um den Wirkungsgrad zu erhöhen. Zur rechnerunterstützten Optimierung der einzelnen Komponenten …

Autoren:
Hubert Schwarze, Gerhard Poll, Dirk Bartel

01.01.2017 | Lacke | Ausgabe 1/2017

Schnelltrocknend für den Maschinenbau

Ergebnisse eines aktuellen Entwicklungsprojektes für die Applikationsfelder Elektromotoren, Getriebe und Pumpen sind die HighSolid (HS)-Grundierung UR1407 und der HS-Decklack UR1984. Durch die sehr schnelle Trocknungskinetik erreichen die …

Autor:
Emil Frei GmbH & Co. KG

01.12.2016 | Rechnungswesen | Ausgabe 12/2016

Wenn Güter an Wert gewinnen

Autor:
Meinrad Lippach

01.09.2016 | Nasslackieren | Ausgabe 9/2016

Krater vermeiden — so früh wie möglich

Krater und andere Benetzungsstörungen beeinträchtigen deutlich die Oberflächenqualität. Sie haben viele potenzielle Ursachen und entsprechend vielfältig sind auch die Möglichkeiten der Störungsvermeidung. Der Anwender sollte im Vorfeld alle …

Autor:
Wolfgang Niemeier

20.07.2016 | Ausgabe 3/2016

Zur Methodik von Effizienzbewertungen im energiewirtschaftlichen Kontext

In den Debatten um Nachhaltigkeit, Klimawandel und der effizienten Nutzung von Ressourcen werden die Begriffe Energieeffizienz, rationelle Energieanwendung und Ressourceneffizienz häufig verwendet. Dahinter verbergen sich oft uneinheitliche …

Autoren:
Michael Miller, Steffen Bubeck, Kai Hufendiek

12.05.2016 | Schwerpunktthema | Ausgabe 1/2016

Ökobilanzielle Elemente in integrierten Ressourceneffizienzanalysen der chemischen Industrie

This paper highlights specific challenges of applying LCA within an integrated resource efficiency analysis in the chemical industry and gives particular attention to allocation procedures. In a company case different allocation rules were …

Autoren:
Heidi Hottenroth, Dr. Hendrik Lambrecht, Nadine Rötzer, Dr. Tobias Viere

21.01.2016 | Ausgabe 1/2016

Dynamische Berechnung der Stromgestehungskosten von Energiespeichern für die Energiesystemmodellierung und -einsatzplanung

Im Zuge der Energiewende gewinnen Energiespeicher zunehmend an Bedeutung für die Versorgungssicherheit in der Stromversorgung. Folglich muss auch die ökonomische und technische Machbarkeit sowie die energielogistische Implementierung von Energiespeic…

Autoren:
Thomas Weiss, Jasper Meyer, Maik Plenz, Detlef Schulz

01.01.2016 | Entwicklung | Ausgabe 1/2016

Die Bedeutung des Motoröls bei der Entstehung der Vorentflammung

Die Ursachen der Vorentflammung beim Ottomotor sind nicht zuletzt wegen der Vielschichtigkeit der Einflussfaktoren und der komplexen Interaktionen der unzähligen beteiligten Vorgänge noch nicht vollständig geklärt. Wie Untersuchungen der APL Group ze

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Spicher, Dr.-Ing. Marcus Gohl, Dipl.-Ing. Max Magar, Prof. Dr.-Ing. Jens Hadler

01.10.2015 | Ausgabe 5/2015

Wirtschaftsförderung 4.0 – Anforderungen und Lösungsmodell zur Umsetzung von Industrie 4.0

Die „Umsetzungsstrategie Industrie 4.0“ trifft zur Rolle der öffentlichen Verwaltung bei der Umsetzung der Zielsetzungen von Industrie 4.0 keine Aussage. Der vorliegende Beitrag diskutiert Schnittstellen und Interdependenzen zwischen der Industrie un…

Autoren:
Frank Hogrebe, Wilfried Kruse

01.07.2015 | Auf Der Agenda | Ausgabe 7-8/2015

Die Schattenseiten von CFK

Mit Kohlenstofffasern verstärkte Kunststoffe (CFK) gelten als Hightech-Material. Ob im Flugzeugbau, in der Windkraftbranche oder im Automobilbau: Immer häufiger kommt CFK wegen seines geringen Gewichts und seiner hohen Festigkeit zum Ei

Autor:
Christiane Brünglinghaus

01.04.2015 | Abfall | Ausgabe 4/2015

Flugzeuge in der Kreislaufwirtschaft

Flugzeuge sind eine Quelle hochwertiger Komponenten und Werkstoffe, sobald sie zur Entsorgung kommen. Vergleichbar mit Kraftfahrzeugen verfügen sie über hochpreisige Antriebs- und Fahrwerkskomponenten, Strukturbauteile aus Aluminium sow

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Jörg Woidasky, Dipl.-Ing. Sebastian Jeanvré

01.03.2015 | Originalarbeit | Ausgabe 3/2015

Großtechnische Investitionen im Kontext des projektdurchführenden Unternehmens

Unternehmen sind gefordert, zwei konkurrierenden aber gleichzeitig zu erfüllenden Ansprüchen gerecht zu werden: der Aufrechterhaltung des laufenden Geschäftsbetriebs sowie der Weiterentwicklung des Unternehmens und seiner Abläufe, um langfristig über…

Autoren:
Christine Faustmann, Hubert Biedermann

01.01.2015 | Titelthema | Ausgabe 1/2015

„Die Forschungs- und Förderungslandschaft sollte paritätischer sein“

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.01.2015 | Markt & Konjunktur | Ausgabe 1/2015

Oberflächen für Automobile 4.0

10. Stuttgarter Automobiltag

In seinem Vortrag „10 Jahre ZVO-Ressort Automobil“ bot Rainer Venz einen kurzen Rückblick auf die Tätigkeit des ZVO Ressorts Automobil in den vergangenen zehn Jahren. Das ZVO Ressort Automobil, gegründet aus der ZVO Lenkungsgruppe Autom

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2014 | Aus Forschung und Entwicklung | Ausgabe 12/2014

Neues aus der klebtechnischen Forschung

19. Sitzung des Gemeinschaftsausschusses Klebtechnik
Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.11.2014 | Wasser | Ausgabe 11/2014

Automatisiertes Berichtswesen

Transparenz in der abwassertechnischen Kommunikation

Bereits im Jahr 2003 wurde von der ATV-DVWK ein umfassendes Regelwerk herausgegeben

[1]

, das darauf abzielt, die Vielzahl von betriebsrelevanten Daten, die in den auf Abwasserbehandlungsanlage

Autoren:
Dipl.-Ing. Boris Diehm, Dipl.-Ing. Thomas Hauck, Dr. Margit Popp, Ralph Stetter

01.10.2014 | Titelthema / Cover Story | Ausgabe 3/2014

Kostenoptimierte Abgasnachbehandlung für Offroad-Motoren

Die stetig strenger werdenden Abgasgesetzgebungen treiben die Entwicklung von immer komplexeren Gesamtmotorenkonzepten voran, welche die Motoreneffizienz erhöhen und die Emissionen senken. Gleichzeitig steigt durch die Konkurrenzsituati

Autoren:
Dr.-Ing. Yves Rosefort, Dr.-Ing. Vinod Rajamani, Henning Petry, Verena Koll

01.08.2014 | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2014

Margen und Kundenbeziehungen systematisch ausbauen

Vor allem in rohstoffintensiven Branchen wie der Spezialchemie, der Metallverarbeitung oder der Automobilzuliefererindustrie führt dies zu erheblichen Unsicherheiten in der Kostenkalkulation. Gelingt es Unternehmen nicht, auf diese Schw

Autoren:
Dr. Björn Schuppar, Dr. Dirk C. Moosmayer

01.08.2014 | Nasslackieren | Ausgabe 8/2014

Schnelltrocknende High-Solid-Systeme für den Maschinenbau

Neue Vertikale Systemlacke

Als Ergebnis des Projektes hat FreiLacke die beiden Systemreihen Efdedur-2K-PUR-High-Solid-Grundierung UR1407 und die Efededur-2K-PUR-High-Solid-Lackfarbe UR1984 als Decklack entwickelt. Durch die sehr schnelle Trocknungskinetik erreich

Autoren:
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Morlock, Dipl.-Ing. Harald Kämpf

01.08.2014 | Neue Fahrzeuge/New Vehicles | Ausgabe 2/2014

Neue Stapler 2014

Das Hamburger Unternehmen Jungheinrich stellte zwei neue Baureihen verbrennungsmotorisch angetriebener Gegengewichtsstapler vor. Hierbei handelt es sich um hydrodynamisch angetriebene Fahrzeuge (Wandler) vom Typ DFG/TFG 316-320 sowie DF

Autor:
Andreas Fuchs

01.06.2014 | Praxisfall | Ausgabe 6/2014

Ein erfolgreicher Weg in die Selbstständigkeit für die Lebensart GmbH

Kreditgeschäft

1.

Arbeiten Sie den Praxisfall abschnittsweise durch!

</

Autor:
Carmen Mausbach

01.06.2014 | Facchaufsätze | Ausgabe 6/2014

Leitfaden zum Bau und Betrieb von Windenergieanlagen in Wasserschutzgebieten

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz bekennt sich zum Ziel, weltweit den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf 2 Grad Celsius zu begrenzen. Dies bedeutet, dass die CO2-Emmissionen deutlich reduziert werden müssen. Das Nahziel

Autoren:
Hans-Jürgen Geiß, Jochen Kampf

01.05.2014 | Forschung | Ausgabe 5/2014

Parametrische CO2-Emissionsmodellierung für neue Fahrzeugkonzepte

Fast jeder Käufer eines Automobils setzt sich mit dem Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs auseinander. Dieser bestimmt maßgeblich die Betriebskosten eines Fahrzeugs, genauso wie die CO

2

-Emissionen im Betrieb.

Autoren:
M. Sc. Dipl.-Ing. Stephan Fuchs, B. Sc. Matthias Schaffer, Prof. Dr.-Ing. Markus Lienkamp

01.04.2014 | Aus Forschung und Entwicklung | Ausgabe 4/2014

Neues aus der klebtechnischen Forschung

18. Sitzung des Gemeinschaftausschusses Klebtechnik

Aufgrund der umweltpolitischen Forderung nach Ressourcenschonung steht der Leichtbau bewegter Massen derzeit im Fokus zahlreicher Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Der Schlüssel für die Umsetzung der intelligenten Leichtbaukonzepte

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.04.2014 | Abfall | Ausgabe 4/2014

Ökonomische und ökologische Gesichtspunkte bei Ausschreibung und Vergabe von Bioabfallvergärungsanlagen

Viele öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger (örE) planen oder prüfen die getrennt erfassten Bioabfälle aus privaten Haushalten (AVV 20 03 01, nachfolgend als „Biogut“ bezeichnet) und in gewissen Anteilen Garten- und Parkabfälle (AVV 2

Autoren:
Thomas Raussen, Nils Oldhafer

01.12.2013 | Aus Forschung und Entwicklung | Ausgabe 12/2013

Neues aus der klebtechnischen Forschung

17. Sitzung des Gemeinschaftausschusses Klebtechnik
Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2013 | Antriebsstrang/Powertrain | Ausgabe 3/2013

Dacheinbau von Bahnmotoren

Der Motor D2676 LE621 von MAN bietet die idealen Voraussetzungen für die Antriebstechnik des Triebwagens Regiolis von Alstom,

: Durch die kompakten Einbaumaße und das geringe Gewicht des stehende

Autoren:
Dipl.-Ing. (FH) Günter Gmelch, Dipl.-Ing. Kai Otto, Dipl.-Ing. (FH) Roland Schmitt

01.09.2013 | Schwerpunktthema | Ausgabe 1-2/2013

Mehr Partizipation wagen? Wirkungen und Potenziale einer intensiven Einbindung von Stakeholdern in Unternehmen

What is at stake? Who has a stake? Diesen Fragen wird sowohl in akademischen Beiträgen (Pfeffer und Salancik

1978

; Freeman

1984

; Donaldson und Pres

Autoren:
Sarah Elena Windolph, Jacob Hörisch, Dorli Harms, Stefan Schaltegger

01.05.2013 | Dynamische Fähigkeiten | Ausgabe 3/2013

Die Wirkung dynamischer Fähigkeiten auf die Effektivität und Effizienz operativer Prozesse

Eine empirische Untersuchung der Beschaffungsprozesse deutscher Industrieunternehmen

Die strategische Managementforschung sieht in dynamischen Fähigkeiten eine Möglichkeit für Unternehmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erlangen. Die vorliegende Studie befasst sich mit der konkreten Wirkungsweise dynamischer Fähigkeiten. Eine …

Autoren:
Dr. Maren Schlömer, Hendrik Wilhelm, Dr. Indre Maurer, Professor Dr. Frank Wallau

01.05.2013 | Praxisfall | Ausgabe 5/2013

Die Tanner Maschinenbau GmbH möchte expandieren — Teil 2

Nach § 18 Kreditwesengesetz (KWG) sind Kreditinstitute verpflichtet, sich bei einer Engagementhöhe von insgesamt mehr als 500.000 Euro vor einer Kreditgewährung die wirtschaftlichen Verhältnisse, insbesondere durch Vorlage der Jahresabs

Autor:
Jürgen Muthig

01.04.2013 | Praxisfall | Ausgabe 4/2013

Die Tanner Maschinenbau GmbH möchte expandieren — Teil 1

Das Herstellungsprogramm der Tanner Maschinenbau GmbH umfasst Spezial-Dreh- und Fräsmaschinen für den Werkzeug- und Formenbau, CNC-Drehmaschinen für den Einsatz in der Klein- und Mittelserienfertigung sowie CNC-Drehautomaten für anspruc

Autor:
Jürgen Muthig

01.02.2013 | Spektrum | Ausgabe 2/2013

Werttreiber Lean Production

Das (Net) Working Capital ist eine Liquiditätsgröße der Bilanzanalyse und bestimmt den verbleibenden Überschuss, würde man das Umlaufvermögen liquidieren und damit die kurzfristigen Verbindlichkeiten begleichen.

Autoren:
Prof. Dr. Michel Charifzadeh, Prof. Dr. Andreas Taschner, Ahmed Bettache

01.01.2013 | Wasser | Ausgabe 1-2/2013

Technisch-wirtschaftliche Bewertungskriterien der grabenlosen Kanalsanierung

Die grabenlosen Bauverfahren verdrängen im Leitungsbau zunehmend die offenen Bauweisen, besonders auch in der Sanierung von Abwasserkanälen. Dies belegen die Umfragen der DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfal

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Horst Görg, Dipl.-Ing. Alexander Krüger, Dipl.-Ing. Peggy Hiemann

01.11.2012 | Formula Student Electric Technische Highlights | Ausgabe 8/2012

Leichtbaukonzept für die Formula Student Electric

Autoren:
Richard Kruithof, Max Wink

01.11.2012 | Formula Student Germany Einleitung | Ausgabe 8/2012

Das Schmieden einer Rennschmiede

Autoren:
Patric Xander, Sven Frondorf

01.10.2012 | TITELTHEMA | Ausgabe 2/2012

ELEKTRIFIZIERUNG DES ANTRIEBSSTRANGS EINES GEPÄCKSCHLEPPERS

Autoren:
Dipl.-Ing. Heiko Weller, Dr. Stefanie Freudenstein, Dipl.-Ing. Christian Lingenfelser, Dipl.-Ing. Martin Nordmann

01.07.2012 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2012

„Bilanzen Müssen Vergleichbar Werden“

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.07.2012 | UMWELT | Ausgabe 7-8/2012

Störfallablaufszenarien, Risikomanagement und Stand der Technik bei der Fracking Technologie

Um die erforderlichen Maßnahmen zur Begrenzung der aufgezeigten Risiken zu ermitteln, wird ein „Worst-Case-Szenario“ (WCS) betrachtet, das bei Hochrisikotechnologien weit verbreitet ist. Dabei ist die Beschreibung der maximal möglichen

Autor:
Dr. Hans-Joachim Uth

01.06.2012 | Anlagentechnik | Sonderheft 3/2012

Kühlschmierstoffe und Späne inline absaugen

Höhere Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit

Ein Handlinggerät führt die mit Kühlschmierstoff und gegebenenfalls Spänen behafteten Werkstücke unmittelbar nach der Bearbeitung direkt zum Saugreinigungssystem. Dort werden sie mit Hilfe einer starken, zwangsgeführten Saugluftströmung

Autor:
Franzen Automation & Fördertechnik

01.06.2012 | Werkstoffe | Ausgabe 6/2012

CMT-Schweißen von Magnesium

Magnesium ist der leichteste verfügbare metallische Konstruktionswerkstoff. Mit einer Dichte von 1,74 g/cm

3

ist es 38 % leichter als Aluminium (2,8 g/cm

3

) und 78 % leichter als Stahl

Autor:
Dipl.-Ing. Hans P. Fritsche

01.04.2012 | Ausgabe 4/2012

Produkte und Verfahren

Die MBR-Technologie hat sich bereits als Status-Quo-Anwendung für kommunale Abwasserbehandlungsanlagen etabliert. Neben der Optimierung des gesamten biologischen Prozesses in der MBR-Technologie werden derzeit die Möglichkeiten die MBR-

01.03.2012 | Konzepte | Sonderheft 1/2012

Nachhaltige strategische Steuerung von Geschäftsbeziehungen im Mittelstand

Was wäre ein Unternehmen ohne Kundenkontakte, ohne Mitarbeiter, ohne Lieferantenbeziehungen und ohne Kapitalgeber? Es wäre nicht überlebensfähig und daher wertlos. Neben den materiellen Vermögensgegenständen, wie Immobilien, Produktions

Autor:
Prof. Dr. Jürgen Bischof

01.03.2012 | Galvanotechnik | Ausgabe 3/2012

Materialverluste wirksam begrenzen

Ressourceneffizienz in der Galvanotechnik

Als Maß für einen effizienten Einsatz von Ressourcen dient die Rohstoff- und Energieproduktivität. Eine ressourceneffiziente Produktion schont die Umwelt und bietet zudem finanzielle Einsparungen. Die Rohstoffproduktivität beschreibt, w

Autor:
Berthold Seßler

01.03.2012 | Produktions - und Fertigungstechnik | Ausgabe 3/2012

Potenziale des Lasers im Kontext mit FVK

Mit Licht

Das Prinzip des Leichtbaus zielt ab auf die Optimierung des Verhältnisses der Leistungsfähigkeit eines Produktes zum hierfür erforderlichen Aufwand an Material und Kosten. Ein erster Ansatz zum Leichtbau ist das belastungsgerechte Desig

Autoren:
Dr.-Ing. Christian Koerber (IWE), Dr.-Ing. Birgit Faisst, Dipl.-Ing. Nicolai Speker

01.01.2012 | Steuerung des Transformationsprozesses | Sonderheft 1/2012

Steuerung des Transformationsprozesses zum Lösungsanbieter - Entwicklung eines spezifischen Performance Measurement-Systems

Eine Vielzahl bisher produktorientierter Investitionsgüterhersteller strebt die Umsetzung von Lösungsanbieterstrategien an. Der damit einhergehende komplexe Transformationsprozess bedarf einer adäquaten Steuerung. Als Kern einer solchen Steuerung …

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth, Pd Dr. Mischa Seiter

01.01.2012 | Steuerung des Transformationsprozesses | Sonderheft 65/2012

Steuerung des Transformationsprozesses zum Lösungsanbieter - Entwicklung eines spezifischen Performance Measurement-Systems

Eine Vielzahl bisher produktorientierter Investitionsgüterhersteller strebt die Umsetzung von Lösungsanbieterstrategien an. Der damit einhergehende komplexe Transformationsprozess bedarf einer adäquaten Steuerung. Als Kern einer solchen Steuerung …

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth, Pd Dr. Mischa Seiter

01.01.2012 | Steuerung des Transformationsprozesses | Sonderheft 65/2012

Steuerung des Transformationsprozesses zum Lösungsanbieter - Entwicklung eines spezifischen Performance Measurement-Systems

Eine Vielzahl bisher produktorientierter Investitionsgüterhersteller strebt die Umsetzung von Lösungsanbieterstrategien an. Der damit einhergehende komplexe Transformationsprozess bedarf einer adäquaten Steuerung. Als Kern einer solchen Steuerung …

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth, Pd Dr. Mischa Seiter

01.01.2012 | wirtschafts- und sozialkunde | Ausgabe 1/2012

Das Bruttoinlandsprodukt – Maß aller Dinge

Im Jahr 1983 stand die Gruppe Geier Sturzflug mit einem Song 22 Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts, in dem es heißt:

„Wenn früh am Morgen dieWerksire

Autor:
Jürgen Muthig

01.01.2012 | Analysen | Ausgabe 1/2012

Im Interesse einer sicheren Versorgung mit Rohstoffen. Die Umsetzung der deutschen Rohstoffstrategie

Rohstoffe sind unverzichtbare Grundlage für die industrielle Produktion und Wertschöpfung in Deutschland. Sie sind der Motor für Wachstum und Beschäftigung. Als Exportnation hat Deutschland ein großes Interesse an einer langfristig sicheren Rohstoffv…

Autor:
Dr. Bernhard Heitzer

01.12.2011 | UnternehmensteUerreform | Ausgabe 8/2011

Die Gewerbesteuer in der Unternehmensteuerreform 2008 — Eine Simulation der Aufkommens- und Belastungseffekte

Der Beitrag simuliert mit den Daten der Kostenstrukturerhebung, wie sich die Neuregelungen der Gewerbesteuer nach Umsetzung der Unternehmensteuerreform 2008 und den Anpassungen der F olgejahre auf die steuerliche Belastung der Unternehmen im Jahr …

Autoren:
Dr. Claudia Neugebauer, Prof. Dr. Kerstin Schneider

01.11.2011 | Reinigen & Vorbehandeln | Ausgabe 11/2011

Absaugen statt chemisch reinigen

Mehr Prozesssicherheit

Die innovativen Form- und Kontur-Saugreinigungssystem von Franzen Automation & Fördertechnik befreien die Werkstücke unmittelbar nach einem Bearbeitungsschritt von Kühlschmierstoffen und Spänen. Anschließend lassen sie sich tropffre

01.10.2011 | Teilereinigung | Ausgabe 10/2011

Kostenoptimierter Einsatz von Lösemitteln

Schulung zur industriellen Teilereinigung
Autor:
Christine Lissy

01.06.2011 | Aufsätze | Ausgabe 6/2011

Beschränkungen für den Betrieb von Tankstellenshops

Tankstellenshops erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Nicht nur Treibstoffkunden nutzen die unkomplizierte Einkaufsmöglichkeit außerhalb gewöhnlicher Geschäftszeiten, immer mehr Menschen steuern allein wegen des Warenangebots Tankstellen an. Die Be…

Autor:
Reinhard Klaushofer

01.02.2011 | Global View | Ausgabe 2/2011

Herstellkosten von Photovoltaik-Dünnschichtmodulen

Das Spektrum der Unternehmen in der Photovoltaikbranche ist sehr breit. Die Wertschöpfungskette (Supply Chain) beginnt je nach Endprodukt mit den entsprechenden Rohstoffproduzenten, gefolgt von der Wafer-, Zell- und Modulherstellung sow

Autoren:
Prof. Dr. Udo Buscher, Dr. Frank Böger, Dr. Andreas Wels, Dipl.-Inf., Dipl.-Kfm. Christian Ullerich

01.12.2010 | Schwerpunktthema | Ausgabe 3-4/2010

Kosteneinsparungen durch Ressourceneffizienz in produzierenden Unternehmen

Der effiziente Einsatz von Ressourcen erscheint allgemein als erstrebenswert. Dem liegt der Ansatz zugrunde, dass Ressourcen etwas Knappes sind und deren sparsamer Umgang weitere und andere Nutzungsmöglichkeiten eröffnet – ökonomisch, ö

Autoren:
Prof. Dr Mario Schmidt, Mario Schneider

01.12.2010 | Schwerpunktthema | Ausgabe 3-4/2010

Ressourceneffizienz und die mögliche Rolle einer Industrie- und Handelskammer anhand des MESOR-Netzwerkes

Der Südliche Oberrhein in der südwestlichen Ecke Deutschlands ist für viele Unternehmen ein idealer Standort. Die Lage in unmittelbarer Nähe zu Frankreich und der Schweiz, die reizvolle Landschaft und das milde Klima locken nicht nur To

Autor:
Werner Reif

01.12.2010 | Schwerpunktthema | Ausgabe 3-4/2010

Methodische Behandlung interner Materialkreisläufe in der Materialflusskostenrechnung

Interne Materialkreisläufe finden sich in unterschiedlicher Ausprägung und Relevanz in den meisten Branchen und Unternehmensgrößen des produzierenden Gewerbes. In der chemischen Industrie hängt der unternehmerische Erfolg vieler Produkt

Autoren:
Tobias Viere, Prof. Dr. Andreas Möller, Prof. Dr. Mario Schmidt

01.12.2010 | Originalarbeit | Ausgabe 12/2010

Betriebsdatenerfassung beim Bohren und Sprengen

Der gegenständliche Beitrag behandelt die Bohr- und Sprengarbeit in Steinbruchbetrieben der Mineral Abbau GmbH/Strabag SE und widmet sich dem vollständigen Erfassen von Daten vor, während und nach dem Sprengen als Grundlage für eine sichere und wirts…

Autoren:
Markus Häupl, Peter Moser

01.09.2010 | Cover Story | Ausgabe 9/2010

Commercial vehicles for the future

The signs are unmistakable: the recovery in the commercial vehicle business has begun. The first suppliers are already coming up against the limits of their capacity that were redefined during the crisis. So is it back to “business as usual”? Certain…

Autor:
Prof. Dr.-Ing. Karl Viktor Schaller

01.07.2010 | IT + Organisation | Ausgabe 7/2010

Auf die Strategie kommt es an

Sachkostenmanagement

Einst waren sie Peanuts — heute sind sie harte Nüsse: die Sachkosten im Bankbetrieb. Viele Institute müssen das Sparen erst noch lernen. Dabei sind die Beschaffungskosten nach wie vor einer der Hauptkostentreiber. …

Autor:
Manfred Godek

01.07.2010 | Cover Story | Ausgabe 4/2010

Commercial vehicles for the future

The signs are unmistakable: the recovery in the commercial vehicle business has begun. The first suppliers are already coming up against the limits of their capacity that were redefined during the crisis. So is it back to “business as usual”? Certain…

Autor:
Prof. Dr.-Ing. Karl Viktor Schaller

01.07.2010 | Projekt | Ausgabe 2/2010

Optimierung industrieller Logistikprozesse mit Verfahren der Schwarmintelligenz und rekurrenten neuronalen Netzen

In der Logistik spielen effiziente Optimierungsalgorithmen sowie präzise Prognoseverfahren eine zentrale Rolle. Schwarmbasierte Optimierung findet robuste Optima unter komplexen Randbedingungen und passt sich dynamischen Veränderungen an. Rekurrente …

Autoren:
Thomas A. Runkler, Ralph Grothmann, Joachim Bamberger

01.04.2010 | Ausgabe 2/2010

Materialwirtschaft und Produktion heute —

prozessorientiert und IT-gestützt

In den betriebswirtschaftlichen Disziplinen Materialwirtschaft und Produktion hat sich in den vergangenen Jahren ein deutlicher Paradigmenwechsel vollzogen. Der vorliegende Beitrag zeichnet ein Bild von den neuen, gewandelten Strukturen, die vor alle…

Autor:
Prof. Dr. Iris Hausladen

01.03.2010 | Schwerpunktthema | Ausgabe 1/2010

Gestaltung von Netzwerken zur Produktion von synthetischen Biokraftstoffen der zweiten Generation

Der zukünftige Aufbau von Produktionsnetzwerken für die Herstellung von synthetischen Biokraftstoffen der zweiten Generation stellt potentielle Investoren vor Herausforderungen. Diese Herausforderungen sind maßgeblich auf politische, technische und m…

Autoren:
PD Dr. Grit Walther, Anne Schatka, Prof. Dr. Thomas S. Spengler

01.12.2009 | Praxis / Artikel | Ausgabe 6/2009

Return of the King: Working Capital Management zur Vermeidung von Liquiditätsengpässen in der Krise

Autor:
Patrick Buchmann

01.09.2009 | Premium-Service | Ausgabe 2/2009

Eine Frage der Einstellung

Premium-Fahrer wollen Premium-Leistungen - auch dann, wenn das Auto mal stehen bleibt. Welchen Zielgruppen sich Handel und Hersteller mit welchen Ideen und Produkten widmen sollten, erläutert Stefan Reindl. …

Autor:
Prof. Dr. Stefan Reindl

01.08.2009 | Praxis / Artikel | Ausgabe 4/2009

Investitionsentscheidung unter Berücksichtigung von Risikotragfähigkeitsrestriktionen

Autor:
Henry Dannenberg

01.06.2009 | Schwerpunktthema | Ausgabe 2/2009

Geeignete Rechnungslegung und Aggregationsebenen der kumulierten Emissionsintensität in Unternehmen

Die finanzseitige Rechnungslegung im Unternehmen ist eine wesentliche Grundlage für die Berechnung der kumulierten Emissionsintensität. Dabei sind einheitliche Standards einzuhalten, welche Posten im Ertrag bzw. in den Vorleistungen zu berücksichtige…

Autoren:
Prof. Dr. Mario Schmidt, Dipl.-Betriebsw. (FH) Sabine Walter

01.01.2008 | Praxisfall | Ausgabe 1/2008

Lebensart GmbH — ein erfolgreicher Weg in die Selbstständigkeit

Katrin Weber und Sarah Turowsky träumen schon lange davon, mit einer innovativen Unternehmensidee den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Sie haben sich bereits viele Gedanken zu ihrem Projekt gemacht und diese auch schriftlich fixiert. Nun ver…

Autor:
Carmen Mausbach-Groscurth

01.12.2007 | Schwerpunktthema | Ausgabe 4/2007

Rollenwahrnehmung unter REACH – der nachgeschalteten Anwender

Autoren:
Dipl. Ing. Dirk Jepsen, Heike Lüskow

01.10.2007 | Ausgabe 5/2007

Compliance-Anforderungen an Integrations- und Migrationsprojekte

Migrations- und Integrationsprojekte werden häufig unter einem technischen Fokus angegangen. Die Vorschriften von Gesetzgebern, Behörden oder internen Compliance-Abteilungen stehen dann nur selten im Projektfokus. Dabei führen auch diese Projekte häu…

Autor:
Prof. Dr. Dieter Greipl

01.09.2007 | Fahrwerk | Kraftstoffanlage | Ausgabe 1/2007

Kraftstoffanlage

Autoren:
Dipl.-Ing. Roland Schala, Dipl.-Wirtschaftsing. Maximilian Euringer

01.09.2007 | Wasserkraft | Ausgabe 9/2007

Bewertung externer Effekte bei der Laufwasserkraftnutzung

Da die externen Effekte der Energieerzeugung meist nicht abgeschätzt werden können und somit ihre Quantifizierung und Bewertung erhebliche Probleme aufwerfen, wurde dem Thema der externen Effekte der Wasserkraftnutzung bisher sehr wenig Beachtung ges…

Autor:
Dr.-Ing. Beate Kohler

01.09.2007 | Forschung | Ausgabe 9/2007

Persistente Bestimmungsgrößen des künftigen operativen Cash Flows

Empirische Evidenz für deutsche KMU des verarbeitenden Gewerbes

Die Arbeit untersucht die Möglichkeit der Prognose künftiger Cash Flows für deutsche kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) unter Verwendung heutiger Jahresabschlussgrößen. Auf der Basis einer umfangreichen Literaturauswertung werden hierzu vier un…

Autoren:
Carsten Homburg, Nikolaus Wrede

01.06.2007 | Steuerplanung | Ausgabe 4/2007

Lohnt sich eine detaillierte Steuerplanung für Unternehmen?

Um den Antizipationsfehler der häufig in der Praxis angewandten Investitionsrechnung mit vereinfachter Steuerbemessungsgrundlage zu quantifizieren, wird in dieser Arbeit eine Unternehmenssimulation auf Basis empirischer Daten entwickelt. Mittels …

Autor:
Dr. Deborah Knirsch

01.06.2007 | Schwerpunktthema | Ausgabe 2/2007

Horizontale und vertikale Integration Betrieblicher Umweltinformationssysteme (BUIS) in Betriebswirtschaftliche Anwendungsszenarien

Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS) sollten heute integraler Bestandteil Betrieblicher Anwendungssysteme wie z. B. ERP-Systeme sein. Allerdings ist ihre vollständige Integration bis dato nicht bzw. nur ansatzweise vollzogen. Insbesondere Sy…

Autoren:
PD Dr. Ralf Isenmann, Prof. Dr. Claus Rautenstrauch

01.01.2007 | Betriebswirtschaftslehre als Wertschöpfungstheorie | Sonderheft 56/2007

Betriebswirtschaftslehre als Wertschöpfungstheorie — Perspektiven für die Entwicklung einer mehrdimensionalen Theorie der Unternehmung

Autor:
Hans-Ulrich Küpper

01.01.2007 | Betriebswirtschaftslehre als Wertschöpfungstheorie | Sonderheft 56/2007

Betriebswirtschaftslehre als Wertschöpfungstheorie — Perspektiven für die Entwicklung einer mehrdimensionalen Theorie der Unternehmung

Autor:
Hans-Ulrich Küpper

01.01.2007 | Betriebswirtschaftslehre als Wertschöpfungstheorie | Sonderheft 1/2007

Betriebswirtschaftslehre als Wertschöpfungstheorie — Perspektiven für die Entwicklung einer mehrdimensionalen Theorie der Unternehmung

Autor:
Hans-Ulrich Küpper

01.10.2006 | Entwicklung | Ausgabe 10/2006

Automatisierte Probenahme von Gebrauchtölen aus Verbrennungsmotoren

Die Anforderungen der aktuellen und zukünftigen Abgasgesetzgebung sowie die damit verbundenen Entwicklungen moderner Motorenkonzepte bedeuten aufwändige und komplexe Projekttätigkeiten in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Motorenherstel…

Autoren:
Dipl.-Ing Markus Winkler, Dipl.-Wirt.Ing. Jochen Wollenhaupt

01.10.2006 | Forschung | Ausgabe 10/2006

Homogene Dieselverbrennung — Verfahren zur Emissionsreduzierung

Teil1: Untersuchungen am Pkw-Dieselmotor

Die weitere Emissionsreduzierung wird in den nächsten Jahren ein Schwerpunkt der Entwicklung von Dieselmotoren sein. Die innermotorischen Maßnahmen werden hierbei eine entscheidende Maßnahme bleiben — auch nach Einführung des Partikelfilters. Die hom…

Autoren:
Dipl.-Ing. Markus Weßlau, Prof. Dr.-Ing. Michael Bargende, Dipl.-Ing. Simon Haas, Prof. Dr. sc. techn. Konstantinos Boulouchos, Dr. sc. techn. Gabriel Barroso, Dipl.-Ing. Andreas Escher

01.10.2006 | Rohstoffe | Ausgabe 10/2006

REACH — Auswirkungen für Hersteller und Anwender von Klebstoffen (Teil 5)

Die Zielsetzung und Bedeutung der Stoffsicherheitsbeurteilung für den fiktiven Klebstoffhersteller KlebMix war Thema des fünften Teils unserer Beitragsreihe. In den nun folgenden Ausführungen wird den Fragestellungen nachgegangen, welche Regelungen f…

Autor:
Kerstin Heitmann

01.09.2006 | Titelthema | Ausgabe 9/2006

Neue leichte und mittlere Lkw TGL und TGM von MAN

Teil 1: Konzept, Fahrerhaus, Fahrgestell und Antrieb

Die neue leichte und mittlere Fahrzeugreihe TGL/TGM der MAN Nutzfahrzeuge AG löst die erfolgreiche Baureihe L/M2000 innerhalb von nur 18 Monaten vollständig ab und setzt in den jeweiligen Segmenten neue Maßstäbe. Der TGL wurde bereits mit deutlichem …

Autoren:
Dr.-Ing. Harald Schlögl, Dipl.-Ing. Kurt Wenzl, Dipl.-Ing. Frank Kienast, Dipl.-Ing. (FH) Oliver Jakobs

01.07.2006 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2006

Neue Messtechnik für Direkteinspritzsysteme von Diesel- und Ottomotoren

Moderne Kraftstoffeinspritzsysteme reizen sämtliche Möglichkeiten von Injektortechniken aus. Damit entscheidet die Prüfqualität der Injektoren in Entwicklung, Produktion und Feld über die Leistungsfähigkeit moderner Einspritzsysteme und deren Gesamtk…

Autoren:
Dipl.-Ing. Dr. techn. Ronald Henzinger, Dipl.-Ing. Dr. techn. Heribert Kammerstetter, Dr.-Ing. Friedrich B. Radke, Dipl.-Ing. Manfred Werner

01.07.2006 | Prüfungstraining | Ausgabe 7/2006

Rechnungswesen und steuerung

Abschlussprüfung

01.03.2006 | Ausgabe 1/2006

Entwicklung von Supply Chain Strategien für eine Virtuelle Supply Chain Organisation (VISCO)

Mit dem Aufbau und dem Betrieb einer Virtuellen Supply Chain Organisation (VISCO) ist es möglich, das Supply Chain Management erfolgreich zu realisieren. Zur Realisierung gemeinschaftlicher Wettbewerbsvorteile mit einer VISCO muss zwingend eine konsi…

Autor:
Ass.-Prof. Dr. Herwig Winkler

01.01.2006 | Forschung | Ausgabe 1/2006

75 Jahre Motorenforschung am FKFS

Professor Wunibald Kamm gründete im Jahr 1930 das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) an der heutigen Universität Stuttgart. In Fortsetzung seiner Arbeit wurden die Forschungsschwerpunkte im Lauf des Bestehens d…

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Michael Bargende, em. Prof. Dr.-Ing. Ulf Essers, Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Reuss, Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann

01.12.2005 | Entwicklung | Ausgabe 12/2005

Nutzfahrzeugtechnik 2005

Die Technik der Nutzfahrzeuge bleibt weiter in Bewegung. Besonderes Merkmal 2005 ist die Einheit von Fahrzeug und Motor bei europäischen Herstellern. Schwerpunkt der Entwicklung bilden Minderung und Nachbehandlung der Emissionen, Erweiterung der Elek…

Autoren:
Stefan Breuer, Erich Hoepke

01.06.2005 | Entwicklung | Ausgabe 6/2005

Ein Abgasnachbehandlungssystem für Euro 4 bei Nutzfahrzeugmotoren

Im Hinblick auf hohe Kilometerleistung von über einer Million km, Wartungsfreiheit und geringen Kraftstoffverbrauch sind „Wall-flow“ -Rußpartikelfilter für Nutzfahrzeuge keine zuverlässige Maßnahme zur Rußpartikel-Emissionsverminderung. Zur Erfüllung…

Autoren:
Dr. Eberhard Jacob, Dipl.-Ing. Reinhard Lämmermann, Dipl.-Ing. Andreas Pappenheimer, Dipl.-Chem. Dieter Rothe

01.04.2005 | Umweltschutz | Ausgabe 4/2005

Ansätze für ein zukunftsfähiges Ressourcenmanagement in Industrie und Gewerbe

Für die Unternehmen des produzierenden Gewerbes wird in den nächsten Jahren die Optimierung der Abfallmengen durch den schonenden Umgang mit Ressourcen eine Herausforderung sein, die große wirtschaftliche Potenziale in den Unternehmen freisetzen kann…

Autoren:
Dr.-Ing. Thomas Dockhorn, Dipl. Biol. Kai Hillebrecht

01.01.2005 | Ausgabe 1/2005

Instrumente zur Senkung des Kapitaleinsatzes - eine Analyse unter Berücksichtigung von Unternehmensbeispielen

Die Senkung der Kapitalkosten ist ein zentrales Anliegen vieler Unternehmungen. Insbesondere kapitalintensive Unternehmen suchen in diesem Kontext nach Möglichkeiten, den Kapitaleinsatz dauerhaft zu mindern und gleichzeitig die Kapitalrentabilität …

Autoren:
Professor Dr. Wolfgang Berens, Dr. Walter Schmitting, cand. rer. pol. Arnt Wöhrmann

01.11.2004 | Praxis | Ausgabe 6/2004

XBRL — Ein Kommunikationsstandard für das Financial Reporting

Autoren:
Dipl.-Kfm. Bernhard Gehra, Prof. Dr. Thomas Hess

01.11.2004 | Reinigen & Vorbehandeln | Ausgabe 11/2004

Kontrolliert reinigen durch Messung der Netzmittelkonzentration

Aus Sicherheitsgründen wird die Netzmittelkomponente in wässrigen Reinigungsbädern oft überdosiert. Negative Folgen sind unter anderem ein hoher Verbrauch an Reinigungsmitteln und Probleme bei sich anschließenden Arbeitsschritten. Unser Beitrag zeigt…

Autor:
Prof. Dr. Lothar Schulze

01.09.2004 | Wasserwirtschaft | Ausgabe 9/2004

Hochwasserschutzstrategie des Landes Baden-Württemberg

Die Hochwasserschutzstrategie Baden-Württemberg beinhaltet als gleichrangige Teile das Hochwasser-Flächenmanagement, den technischen Hochwasserschutz und die Hochwasservorsorge. Grundlage bilden Hochwassergefahrenkarten, die bis 2010 landesweit erste…

Autor:
Dipl.-Ing. Jürgen Reich

01.07.2004 | Praxis | Ausgabe 4/2004

Wertorientierung: Kapitalkosten im internen Rechnungswesen

Die Einführung von Bezugszeitpunkten in die Kosten- und Leistungsrechnung
Autor:
Peter Hoberg

01.04.2004 | Adhäsion 4.04 | Ausgabe 4/2004

Kontaminationstolerantes Kleben — aktueller Stand der Entwicklung

Für den Einsatz der Klebtechnik in Fertigungsprozessen gilt das sichere Vermeiden von kontaminationsbedingten Schadensfällen als zentrale Herausforderung. Vorgestellt wurde kürzlich ein völlig neuer Ansatz, den klebtechnischen Prozess kontaminationst…

Autoren:
Dr. Jürgen von Czarnecki, Dipl.-Ing. Dipl.-Kfm. Matthias v. Hayek-Boelingen, Professor Dr.-Ing. H.-J. Gudladt, Dr. Hubert Schenkel

01.04.2004 | Nasslackieren | Ausgabe 4/2004

Produktionsintegrierter Umweltschutz — Durch Ökologie zur Ökonomie

Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS) hilft Lackierbetrieben nicht nur bei der Reduzierung der Umweltbelastungen, sondern ermöglicht auch Kostensenkungen und Steigerungen bei der Qualität. Der folgende Beitrag informiert über die Potenziale von…

Autoren:
Dr. Hans Schrübbers, Klaus Boeck, Günter Schreiber

01.06.2003 | Entwicklung | Ausgabe 6/2003

Prüfung von Hochleistungsölen

Der 400-h-MAN-„In-House“-Test für Euro 3 und Euro 4

Die Anforderungen an Motoren und Öle sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Schärfere Emissionsgrenzwerte stellen zukünftig die Motorenentwickler und die Additiv- und Ölindustrie vor neue Probleme. MAN hat einen „In-House“-Test entwickelt un…

Autor:
Dipl.-Ing. Walter Schibalsky

01.01.2003 | Entlacken | Ausgabe 1/2003

Praxis-Tipps für die Entlackung

Mit den folgenden Beispielen aus der Praxis setzen wir unsere Serie mit Tipps fär die Betreiber von Entlackungsanlagen fort.

Autor:
Sascha Allmäller

01.01.2003 | Forschung | Ausgabe 1/2003

Das Automobil und die Wissenschaften

Von der Erkenntnis zur Realität, von der Realität zur Erkenntnis Teil 1

Das Automobil kann auf eine mehr als 115-jährige Entwicklungsgeschichte zurückblicken. Heutige Fahrzeuge werden im Vergleich mit den ersten Exemplaren als reife Produkte bezeichnet. Vielfältige Beiträge unterschiedlicher Wissenschaften haben hierzu e…

Autor:
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Hans-Hermann Braess

01.09.2002 | Beiträge | Ausgabe 5-6/2002

Unternehmensnetze und Bauleitplanung

Zur Konzeption einer Bebauungsplanung für netzwerkorientierte Gewerbegebiete

Die Regionalforschung diskutiert seit langem die Bedeutung regionaler Unternehmenscluster, die angesichts der globalen Neuordnung der Wertschöpfungsketten eine zentrale raumstrukturierende und effektivitätssteigernde Funktion erlangt haben. Das hier …

Autoren:
Wolfram Elsner, Hans-Dietrich Haasis, Roald Tietjen

01.07.2002 | Software & IT-Systeme | Ausgabe 4/2002

Rechnerbasierte Kostensimulation für komplexe Produktionssysteme

Die Simulation ist ein leistungsfähiges Instrument zur a priori Untersuchung von Auswirkungen möglicher Änderungen in technisch-logistischer Hinsicht.Marktgängige Simulationswerkzeuge liefern sehr detaillierte Daten über Aktivitäten und Abläufe in ge…

Autor:
Dipl.-Wirtsch.-Inf. Jürgen Wunderlich

01.03.2002 | Beiträge | Ausgabe 1/2002

„Wirtschaftlichkeit“ als Verkaufsargument: Einsatzvoraussetzungen, Darstellung und Ver-mittlung im Business-to-Business-Marketing

Trotz des hohen Stellenwertes der Wirtschaftlichkeitsargumentation im Business-to-Business-Marketing liegen kaum empirische Erkenntnisse zum Einsatz und Erfolg dieser Marketing- und Verkaufsstrategie vor. In der vorliegenden explorativen Studie werde…

Autor:
Arnold Schuh

01.12.2001 | Entwicklung | Ausgabe 12/2001

Verbrauch und Emissionen

Reduzierungskonzepte beim Ottomotor Teil 2

In diesem Teil des Beitrags werden ergänzend zu den bereits in Teil 1 vorgestellten Maßnahmen und Technologien weitere Potenzialträger identifiziert und bewertet, die geeignete Beiträge zur Weiterentwicklung des Ottomotors leisten können, um alle der…

Autoren:
Dipl.-Ing. Bernhard Heil, Dipl.-Ing. Hans Karl, Dr.-Ing. Günter Karl, Dipl.-Ing. Detlef Panten, Dipl.-Ing. Klaus Wunderlich

01.11.2001 | Entwicklung | Ausgabe 11/2001

Verbrauch und Emissionen — Reduzierungskonzepte beim Ottomotor

Für den außenstehenden Betrachter muss angesichts der Vielzahl diskutierter Lösungsansätze und vorgestellter Visionen zur Weiterentwicklung des Ottomotors der Eindruck entstehen, dass es offenbar noch gar kein einheitliches Bild davon gibt, mit welch…

Autoren:
Dipl.-Ing. Bernhard Heil, Dipl.-Ing. Hans Karl Weining, Dr.-Ing. Günter Karl, Dipl.-Ing. Detlef Panten, Dipl.-Ing. Klaus Wunderlich

01.06.2001 | Abwassertechnik | Ausgabe 6/2001

Instandhaltungsplanung der Stadtentwässerung Frankfurt am Main

Die ordnungsgemäße Instandhaltung und die entsprechende Vorhaltung von Ersatzteilen sind für die sichere Aufrechterhaltung des Betriebes einer technische Anlage von besonderer Bedeutung. Für Kläranlagen gilt dies im besonderen Maße, da hier aus recht…

Autoren:
Dr.-Ing. Bernd Dorias, Dipl.-Ing. Eberhard Heinig, Dipl.-Ing. Werner Kristeller

01.04.2001 | Entwicklung | Ausgabe 4/2001

Anforderungen an Betriebsstoffe für Ottomotoren mit Direkteinspritzung

Der Ottomotor mit Direkteinspritzung stellt ein zukunftsweisendes Konzept zur Kraftstoffeinsparung dar und kann als das System der Zukunft für den Ottomotor angesehen werden. In Kooperation mit der Volkswagen AG hat Shell wesentliche Kernbereiche ide…

Autoren:
Dr.-Ing. Wolfgang Warnecke, Dr. Helmut Leonhardt, Dipl.-Ing. Olaf Graupner, Dipl.-Ing. Norman Koch

01.11.2000 | Kosten- & Ergebnisrechnung | Ausgabe 6/2000

Anwendung der flexiblen Plankostenrechnung in einem Betrieb der Lebensmittelindustrie

Die Strukturierung des Kostenrechnungssystems im eingesetzten EDV-System entscheidet maßgeblich über Schnelligkeit, Aussagekraft und Akzeptanz des Berichtswesens.Im Planungsprozess wird gemeinsam die Messlatte aufgelegt, und in der abschließenden Pro…

Autor:
Dipl.-Volkswirt Thomas Kaufhold

01.11.2000 | Coil Coating | Ausgabe 11/2000

Wie wirtschaftlich ist der Einsatz von „KTL-Ersatz”?

„KTL-Ersatz” ist ein organisch beschichtetes Feinblech, das vor allem für die Automobil- und Automobil-Zulieferindustrie entwickelt wurde. Das neue Material befindet sich zwar gegenwärtig noch nicht im Serien-Einsatz, doch die folgenden detaillierten…

Autoren:
Dipl.-Ing. Thomas Gigengack, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Selahattin Kaya

01.05.2000 | Unternehmensplanung | Ausgabe 3/2000

Wirtschaftlicher Erfolg durch Informationsvorsprung — Unternehmensplanung mittels SAP/R3

Unter Verwendung der Standard-Software SAP R/3 lässt sich eine integriert ablaufende Unternehmensplanung für ein Unternehmen mit Serienfertigung realisieren.Durch Zugriff auf eine homogene Datenstruktur und unter Nutzung der maschinellen Abrechnungsv…

Autoren:
Peter Kluge, Ralf Rehberger

01.05.2000 | Titelthema | Ausgabe 5/2000

Der neue Peugeot 607

Mit dem 607 — Nachfolgemodell des 605 — will Peugeot den Marktanteil an der oberen Mittelklasse in Europa mehr als verdoppeln: 2001 sollen 45 000 Fahrzeuge verkauft werden, das entspricht einem Marktanteil von 4 %. Das Fahrzeug entspricht weitgehend …

Autor:
Johannes Winterhagen

01.03.2000 | Elektronik | Ausgabe 3/2000

Sensorik zur Online-Messung von Schmieröleigenschaften

Am Kurt-Schwabe-Institut für Mess- und Sensortechnik Meinsberg wurden zwei elektrische Sensorprinzipien zur Kennzeichnung des Gebrauchszustandes von Schmierölen für Automobile entwickelt und im Laboratoriumsmaßstab sowie — im Fall eines kapazitiven S…

Autoren:
Prof. Dr. Heiner Kaden, Dipl.-Physiker Wolfgang Fichtner, Dipl.-Chem. Kristina Ahlborn

01.12.1998 | Anwendungsorientierte Arbeiten | Ausgabe 4/1998

Ein Dekompositionsalgorithmus zur Entwicklung von länderübergreifenden Kompensationsstrategien im Umweltschutz

In der Klimarahmenkonvention wie auch in anderen internationalen Abkommen zum Umweltschutz wird eine länderübergreifende Kooperation zur Minderung von Emissionen vorgesehen. Dabei erhalten Investoren Emissionsgutschriften für Emissionsminderungen …

Autoren:
M. Wietschel, A. Ardone, W. Fichtner, O. Rentz

01.07.1998 | Titelthema | Ausgabe 7-8/1998

Belastungsgerechte Ölwartung mit ASSYST

In einer intensiven Kooperation zwischen der Daimler-Benz AG und der Deutschen Shell AG sind Untersuchungen im Hinblick auf eine optimierte Ölwartung durchgeführt worden. In diesem Aufsatz wird ein neues System zur optimierten Ölwartung beschrieben, …

Autoren:
Dr.-Ing. Wolfgang Warnecke, Hans Dieter Müller, Dr. rer. nat. Jörg Heinen, Dr. Karl Kollmann, Klaus Land, Dipl.-Ing. Thomas Gürtler

01.03.1998 | Betriebsstoffe | Ausgabe 3/1998

Ist das Kühlmittel für flüssigkeitsgekühlte Verbrennungsmotoren ein Betriebsstoff?

Dieser Bericht faßt Ergebnisse einer langjährigen wissenschaftlichen Beschäftigung der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e.V. (FVV) und des Instituts für Werkstoffkunde der TH Darmstadt mit der Thematik Kühlmittel als Betriebsstoff für…

Autor:
Prof. Dr.-Ing. Helmut Speckhardt

01.03.1998 | Schmierstoffe | Ausgabe 3/1998

Neues F&E-Zentrum für Antriebsstrang-Schmierung

Ende 1997 wurde im PAE-Labor (Produkte, Anwendung und Entwicklung) der Deutschen Shell AG in Hamburg ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum zur Entwicklung von Betriebsstoffen für den Antriebsstrang in Betrieb genommen. In der neuen Einrichtun…

Autoren:
Dipl.-Ing. Peter Ahrweiler, Gerd Rentel
Bildnachweise