Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT 6/2018

01.06.2018 | Technik

Das Messsystem der Rappbodetalsperre 15 Jahre nach Abschluss seiner Sanierung

verfasst von: Dipl.-Ing. Holger Rosenkranz, Dipl.-Ing. Bertram Schönemann

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT | Ausgabe 6/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Zur Gewährleistung einer fachgerechten Bauwerksüberwachung an der Rappbodetalsperre war in den Jahren 2002 bis 2003 eine Sanierung und Erweiterung der Messeinrichtungen erforderlich. Diese Maßnahme wurde in enger Kooperation zwischen Betreiber, Fachplaner und Messtechnikfirma erfolgreich abgeschlossen. Die Bilanz nach nunmehr 15 Betriebsjahren fällt durchweg positiv aus, da die Zuverlässigkeit der Technik bei einem angemessenen Aufwand für die Durchführung der Messungen nach wie vor gegeben ist. Es werden wertvolle Messdaten zur regelmäßigen Beurteilung der Zuverlässigkeit der Staumauer bereitgestellt. …
Literatur
[1]
Zurück zum Zitat Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (Hrsg.): Bauwerksüberwachung an Talsperren. In DWA-Merkblätter (2011), Nr. M 514. Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (Hrsg.): Bauwerksüberwachung an Talsperren. In DWA-Merkblätter (2011), Nr. M 514.
Metadaten
Titel
Das Messsystem der Rappbodetalsperre 15 Jahre nach Abschluss seiner Sanierung
verfasst von
Dipl.-Ing. Holger Rosenkranz
Dipl.-Ing. Bertram Schönemann
Publikationsdatum
01.06.2018
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
WASSERWIRTSCHAFT / Ausgabe 6/2018
Print ISSN: 0043-0978
Elektronische ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-018-0049-4

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

WASSERWIRTSCHAFT 6/2018 Zur Ausgabe