Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Article | Ausgabe 15/2016

Environmental Earth Sciences 15/2016

Downscaling of AMSR-E soil moisture with MODIS products using machine learning approaches

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 15/2016
Autoren:
Jungho Im, Seonyoung Park, Jinyoung Rhee, Jongjin Baik, Minha Choi

Abstract

Passive microwave remotely sensed soil moisture products, such as Advanced Microwave Scanning Radiometer on the Earth Observing System (AMSR-E) data, have been routinely used to monitor global soil moisture patterns. However, they are often limited in their ability to provide reliable spatial distribution data for soil moisture due to their coarse spatial resolutions. In this study, three machine learning approaches—random forest, boosted regression trees, and Cubist—were examined for the downscaling of AMSR-E soil moisture (25 × 25 km) data over two regions (South Korea and Australia) with different climatic characteristics using moderate resolution imaging spectroradiometer products (1 km), including surface albedo, land surface temperature (LST), Normalized Difference Vegetation Index, Enhanced Vegetation Index, Leaf Area Index, and evapotranspiration (ET). Results showed that the random forest approach was superior to the other machine learning models for downscaling AMSR-E soil moisture data in terms of the correlation coefficient [r = 0.71/0.84 (South Korea/Australia) for random forest, 0.75/0.77 for boosted regression trees, and 0.70/0.61 for Cubist] and root-mean-square error (RMSE = 0.049/0.057, 0.052/0.078, and 0.051/0.063, respectively) through cross-validation. The ET and LST were identified as the most influential among the six input parameters when estimating AMSR-E soil moisture for South Korea, while ET, albedo, and LST were very useful for Australia. In overall, the downscaled soil moisture with 1 km resolution yielded a higher correlation with in situ observations than the original AMSR-E soil moisture data. The latter appeared higher than the downscaled data in forested areas, possibly due to the overestimation of soil moisture by passive microwave sensors over forests, which implies that downscaling can mitigate such overestimation of soil moisture.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 15/2016

Environmental Earth Sciences 15/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise