Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Energiewirtschaft und Industrie

verfasst von : Josef Gochermann

Erschienen in: Halbzeit der Energiewende?

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die großen Energieunternehmen RWE und E.ON, Energietechnikkonzerne wie Siemens, die Stahlindustrie und die Chemieindustrie – jahrzehntelang galten sie als die Verhinderer einer Energiewende und waren das Feindbild Nummer eins vieler Umweltschützer. Es hat sich etwas geändert. Die großen Energiekonzerne bauen sich komplett um, geben alte Strukturen auf und konzentrieren sich auf eine neue Energiewelt. Die Stahlindustrie arbeitet intensiv an einer CO2-neutralen Produktion, am Ersatz von fossilen Energieträgern hin zu grünem Strom und zu Wasserstoff. Große Industriekonzerne werden scheinbar zum Treiber der Energiewende, der Transformation in eine neue Energiewelt. Sie haben verstanden, dass ein Festhalten an den alten Strukturen teurer wird als schnelle und massive Investitionen in die neuen Technologien.
Fußnoten
1
Anmerkung: Dieses Geschäftsmodell erlaubt es RWE weiterhin, in großen Strukturen und Prozessen zu arbeiten („Groß können wir!“), ohne sich die Volatilitäten der vielen Einzelanlagen an Bord zu holen. Das Mind Changing bei den Mitarbeitern wird dadurch nicht überfordert.
 
2
Der Begriff „Ringfencing“ kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und kann allgemein mit „Umzäunung“ übersetzt werden. Im Finanzwesen hat es die grundsätzliche Bedeutung, Vermögenswerte von einem Bereich in einen anderen zu transferieren mit dem Ziel, Vorteile zu erarbeiten bzw. Sicherheit zu gewährleisten (https://​www.​bezahlen.​de/​lexikon/​ring-fence_​4270.​html).
 
3
Vgl. auch Kap. 7: In der politischen Argumentation werden die Energiewende und ihre Auswirkungen überwiegend negativ dargestellt. Der Nutzenaspekt kommt zu kurz.
 
4
Als Cash Cows oder auch Melkkühe werden die Produkte in der Boston-Consulting-Matrix bezeichnet, die ausgereift sind, in die nicht mehr viel investiert werden muss und die aufgrund ihrer dominanten Marktposition und ihrer Kostenvorteile einen nicht aufholbaren Vorsprung haben.
 
Literatur
3.
Zurück zum Zitat J. Gochermann, Expedition Energiewende, Wiesbaden: Springer Spektrum, 2016. J. Gochermann, Expedition Energiewende, Wiesbaden: Springer Spektrum, 2016.
5.
Zurück zum Zitat team: Die RWE-Mitarbeiterzeitung, S. 4 ff., Essen: RWE AG, Oktober 2014. team: Die RWE-Mitarbeiterzeitung, S. 4 ff., Essen: RWE AG, Oktober 2014.
6.
Zurück zum Zitat R. M. Schmitz, Chief Executive Officer ( CEO) RWE AG, Interview 17.01.2020. R. M. Schmitz, Chief Executive Officer ( CEO) RWE AG, Interview 17.01.2020.
8.
Zurück zum Zitat A.-I. Dotzenrath, Chief Executive Officer ( CEO) RWE Renewables GmbH, Interview 14.04.2020. A.-I. Dotzenrath, Chief Executive Officer ( CEO) RWE Renewables GmbH, Interview 14.04.2020.
10.
Zurück zum Zitat T. Birr, Chief Strategy & Innovation Officier E.ON SE, Interview 11.02.2020. T. Birr, Chief Strategy & Innovation Officier E.ON SE, Interview 11.02.2020.
11.
Zurück zum Zitat J. Teyssen, Chief Executive Officier (CEO) E.ON SE, Interview 11.02.2020. J. Teyssen, Chief Executive Officier (CEO) E.ON SE, Interview 11.02.2020.
13.
Zurück zum Zitat K. Wildberger, Chief Operating Officer (COO) Commercial bei E.ON, Interview 01.04.2020. K. Wildberger, Chief Operating Officer (COO) Commercial bei E.ON, Interview 01.04.2020.
14.
16.
Zurück zum Zitat RWE AG, EON und RWE: Zwei europäische Energieunternehmen fokussieren ihre Aktivitäten, Essen: RWE AG, 12.03.2018. RWE AG, EON und RWE: Zwei europäische Energieunternehmen fokussieren ihre Aktivitäten, Essen: RWE AG, 12.03.2018.
18.
Zurück zum Zitat S. Hamm, Geschäftsführerin con|energy agentur GmbH und E-world energy & water GmbH, Interview 16.06.2020. S. Hamm, Geschäftsführerin con|energy agentur GmbH und E-world energy & water GmbH, Interview 16.06.2020.
19.
Zurück zum Zitat E-world energy & water GmbH, „Ausstellerbefragung 2020“, Essen, 2020. E-world energy & water GmbH, „Ausstellerbefragung 2020“, Essen, 2020.
20.
Zurück zum Zitat E-world energy & water GmbH, „Besucherbefragung 2020“, Essen, 2020. E-world energy & water GmbH, „Besucherbefragung 2020“, Essen, 2020.
24.
Zurück zum Zitat C. Drösser, „Emittiert die Zementindustrie mehr CO 2 als der gesamte Flugverkehr?“, DIE ZEIT, No. 11, S. 33, 05.03.2020. C. Drösser, „Emittiert die Zementindustrie mehr CO 2 als der gesamte Flugverkehr?“, DIE ZEIT, No. 11, S. 33, 05.03.2020.
25.
Zurück zum Zitat „Klimafreundliche Zementherstellung“, energie + mittelstand, Nr. 1, S. 18, Berlin: UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V., 2020. „Klimafreundliche Zementherstellung“, energie + mittelstand, Nr. 1, S. 18, Berlin: UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V., 2020.
28.
Zurück zum Zitat K. Witsch, „Das grüne Gewissen der Tech-Konzerne“, Handelsblatt, S. 16–17, 14.01.2020. K. Witsch, „Das grüne Gewissen der Tech-Konzerne“, Handelsblatt, S. 16–17, 14.01.2020.
29.
Zurück zum Zitat T. Hübner, A. Guminsky, E. Rouyrre und S. von Roon, „Industrie 2050: Energiewende in der Industrie“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 69. Jg. Heft 7/8, S. 51–55, Juli/August 2019. T. Hübner, A. Guminsky, E. Rouyrre und S. von Roon, „Industrie 2050: Energiewende in der Industrie“, ENERGIEWIRTSCHAFTLICHE TAGESFRAGEN, 69. Jg. Heft 7/8, S. 51–55, Juli/August 2019.
38.
Zurück zum Zitat J. Gochermann, Technologiemanagement – Technologien erkennen, bewerten und erfolgreich einsetzen, essentials, Wiesbaden: Springer Gabler, 2020. J. Gochermann, Technologiemanagement – Technologien erkennen, bewerten und erfolgreich einsetzen, essentials, Wiesbaden: Springer Gabler, 2020.
Metadaten
Titel
Energiewirtschaft und Industrie
verfasst von
Josef Gochermann
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63477-6_3

Premium Partner