Skip to main content
main-content

13.01.2016 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Volvo S90 feiert auf der NAIAS 2016 Weltpremiere

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Der neue Volvo S90 feiert seine Weltpremiere auf der NAIAS in Detroit. Die Enthüllung auf der Automesse unterstreicht Volvos Bekenntnis zum US-Markt.

Volvo zeigt den S90 als Weltpremiere auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (11. bis 24. Januar 2016). Mit der Enthüllung der Premium-Limousine in den USA will Volvo sein langfristiges Bekenntnis zum US-amerikanischen Markt deutlich machen. Volvo erwartet auch in den kommenden Jahren steigende Verkaufszahlen.

Volvo hat seinen Absatz im Jahr 2015 in den USA um 24,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht. Insbesondere ein starker Jahresendspurt machte dieses Ergebnis möglich: Die Zuwachsraten von 87 Prozent im Oktober, 90 Prozent im November und 89,9 Prozent im Dezember sind vor allem der hohen Nachfrage nach dem Volvo XC60 und dem neuen Volvo XC90 zu verdanken. "Das sind klare Anzeichen dafür, dass Volvo in den USA wieder in der Spur ist“, kommentiert Lex Kerssemakers, Senior Vice President für die Region Amerika. "Wir gehen davon aus, dass dieser Aufschwung mit Hilfe des neuen Volvo S90 auch 2016 anhält.“

Volvos Bekenntnis zum US-Markt

Nach den Investitionen in Höhe von elf Milliarden Dollar in die Marke Volvo sowie der Grundsteinlegung für das erste Volvo-US-Produktionswerk in Charleston , South Carolina, wo rund 2000 Arbeitsplätze entstehen, unterstreicht die Einführung des Volvo S90 ein weiteres Mal die Ambitionen des schwedischen Premium-Automobilherstellers. "Die Präsenz in den USA war uns schon immer sehr wichtig. Darum haben wir uns für Detroit als Premierenschauplatz des neuen Volvo S90 entschieden und mit dem Bau eines Volvo-Werkes in den USA begonnen", erläutert Volvo Präsident und CEO Håkan Samuelsson.

Der Start des neuen Volvo S90 ist das zweite Kapitel in der kompletten Erneuerung des Volvo-Produktprogramms, die im vergangenen Jahr mit dem Volvo XC90 begann. Bis Ende 2015 hat Volvo bereits rund 88.000 Bestellungen für das neue Premium-SUV erhalten. Die Erwartungen des Unternehmens von rund 50.000 Einheiten wurden damit deutlich übertroffen.

Volvo S90: serienmäßig mit IntelliSafe Assist ausgerüstet

Der neue Volvo S90 ist serienmäßig mit IntelliSafe Assist ausgerüstet. Zu diesem Paket von Assistenzsystemen gehören die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Distanzwarner sowie der halb-autonome Fahrassistent Pilot Assist. Er hält das Fahrzeug bei Geschwindigkeiten von bis zu rund 130 km/h mit sanften Lenkeingriffen in der Spur, auch ohne sich dabei an einem vorausfahrenden Fahrzeug orientieren zu müssen.

Teil des Antriebsprogramms des neuen Volvo S90 ist ein T8 Twin Engine Plug-in-Hybrid mit bis zu 410 PS Leistung und der Fähigkeit, drei verschiedene Fahrerlebnisse (Pure, Hybrid und Power) in ein und demselben Auto zu bieten.

Warnung vor großen Tieren

Als Funktionserweiterung von Volvo City Safety kommt im Volvo S90 eine neue Erkennungstechnik zum Einsatz: Das Sicherheitssystem ist künftig in der Lage, auch große Tiere wie Wild, Pferde, Elche oder Kühe zu erkennen und Zusammenstöße zu vermeiden - bei Tag und bei Nacht. Durch Warnhinweise und Bremseingriffe lassen sich Kollisionen ganz verhindern oder die Unfallschwere deutlich reduzieren.

Der Volvo S90 profitiert auch von den jüngst getätigten Investitionen des Unternehmens in einen Fahrwerks-Simulator.

Der neue Volvo S90 ist im Sommer 2016 bei den Volvo-Handelspartnern verfügbar.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.09.2013 | Titelthema | Ausgabe 9/2013

Neue modulare Motorenplattform von Volvo

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

Fahrerassistenz

Quelle:
Automobilergonomie

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise