Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Fluide und Fluideigenschaften

verfasst von : Holger Watter

Erschienen in: Hydraulik und Pneumatik

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Das Fluid ist ein wichtiges Konstruktionselement für die sichere und langlebige Funktion sowie die Energieeffizienz der Anlage. Durch eine falsche oder unzureichende Auswahl können Folgeschäden und Verluste entstehen. Nachfolgend werden daher die wichtigsten Eigenschaften für eine richtige Auswahl und Überwachung beschrieben.
Fußnoten
1
Paraffine = Alkane = kettenförmige Kohlenwasserstoff mit Einfachbindungen („gesättigt“).
 
2
Naphtene = Zykol-Alkane = Zykloparaffine = ringförmige Kohlenwasserstoffe mit Einfachbindungen.
 
3
ν40 bedeutet „kinematische Viskosität bei 40 °C“, ν100 bei 100 °C.
 
4
Der Flammpunkt sinkt bei niedrigeren Drücken (beachte bei Vakuumpumpen) und steigt bei höheren Drücken.
 
5
Paraffine = gesättigte kettenförmige Kohlenwasserstoffe.
 
6
Naphtene = gesättigte ringförmige Kohlenwasserstoffe.
 
7
Aromate = ringförmige Kohlenwasserstoffe mit Doppelbindungen (Benzol/Benzen).
 
8
40 °C als Kompromiss zwischen dem metrischen System bei 50 °C und dem angelsächsischen System bei 100 °F (=37.8 °C).
 
9
API = American Petroleum Institute.
 
10
SAE = Society of Automotive Engineers.
 
11
ACEA = Association des Contructeurs Européens d’Automobiles = Interessensvertretung der europäischen und einigen amerikanischen Auto- und Nutzfahrzeughersteller bzw. Motorenhersteller.
 
12
CCMC = Comité des Constructeurs d’Automobile du Marché Commun.
 
13
ATIEL = Association Technique de I’Industries Européenne des Lubrifiants = Verband der Schmierstoffhersteller.
 
14
ATC = Technical Committee of Petroleum Additive Manufacturers = Verband der Additivhersteller.
 
15
CEC = Coordinating European Council – Conseil Européen de Co-ordination pour les Developments des Essais de Performance des Lubrifiants et des Combustibles pour Moteurs = Normenausschuss für Schmierstoffe.
 
16
Nach [5].
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Kara, W.: Schmierstoffe – Herstellung, Eigenschaften, Anwendungen. Deutsche Shell AG, Hamburg (1986) Kara, W.: Schmierstoffe – Herstellung, Eigenschaften, Anwendungen. Deutsche Shell AG, Hamburg (1986)
2.
Zurück zum Zitat Möller, U.J., Boor, U.: Schmierstoffe im Betrieb. VDI-Verlag, Düsseldorf (1986) Möller, U.J., Boor, U.: Schmierstoffe im Betrieb. VDI-Verlag, Düsseldorf (1986)
3.
Zurück zum Zitat Battersby, N.S.: The biodegradability and microbial toxicity testing of lubricants – Some recommendations. Chemosphere. 41, 1011–1027 (2000) CrossRef Battersby, N.S.: The biodegradability and microbial toxicity testing of lubricants – Some recommendations. Chemosphere. 41, 1011–1027 (2000) CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Krop, H.B.: Health and environmental hazards of commonly used additives in lubricants, University of Amsterdam (Chemiewinkel Consultancy and Research Centre – LLINCWA-Report). Selbstverlag IVAM-Chemiewinkel, Amsterdam (2002) Krop, H.B.: Health and environmental hazards of commonly used additives in lubricants, University of Amsterdam (Chemiewinkel Consultancy and Research Centre – LLINCWA-Report). Selbstverlag IVAM-Chemiewinkel, Amsterdam (2002)
6.
Zurück zum Zitat v. Broekhuizen, Theodori, Ullmer, Watter, et al.: Lubrication in Inland and Coastal Water Activities. A.A. Balkema Publishers, Lisse/Abingdon/Exton/Tokyo (2003) v. Broekhuizen, Theodori, Ullmer, Watter, et al.: Lubrication in Inland and Coastal Water Activities. A.A. Balkema Publishers, Lisse/Abingdon/Exton/Tokyo (2003)
7.
Zurück zum Zitat Will, D., Ströhl, H., Gebhardt, N.: Hydraulik – Grundlagen, Komponenten, Schaltungen. Springer, Berlin/Heidelberg/New York (1999) Will, D., Ströhl, H., Gebhardt, N.: Hydraulik – Grundlagen, Komponenten, Schaltungen. Springer, Berlin/Heidelberg/New York (1999)
8.
Zurück zum Zitat Müller, H.W.: Kompendium der Maschinenelemente. Selbstverlag, Darmstadt (1984) Müller, H.W.: Kompendium der Maschinenelemente. Selbstverlag, Darmstadt (1984)
9.
Zurück zum Zitat Claußen, Watter et al. In: Meier-Peter, Bernhardt (Hrsg.) Handbuch Schiffsbetriebstechnik. Seehafen, Hamburg (2006). ISBN 10: 3-87743-816-4. ISBN 13: 3-978-3-87743-816-9 Claußen, Watter et al. In: Meier-Peter, Bernhardt (Hrsg.) Handbuch Schiffsbetriebstechnik. Seehafen, Hamburg (2006). ISBN 10: 3-87743-816-4. ISBN 13: 3-978-3-87743-816-9
Metadaten
Titel
Fluide und Fluideigenschaften
verfasst von
Holger Watter
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35866-2_2

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.