Skip to main content
main-content

Informatik-Spektrum OnlineFirst articles

18.10.2017 | HAUPTBEITRAG

IT-gestütztes Training sozio-emotionaler Kognition für Menschen mit Autismus

Das Erkennen und Teilen fremder Emotionen sowie das Ausdrücken eigener Emotionen sind eine wesentliche Grundlage des sozialen Miteinanders. Diese Fähigkeiten sind bei Menschen mit Autismus beeinträchtigt. Erste IT-gestützte Trainingssysteme zur …

18.10.2017 | HAUPTBEITRAG

Ein Rahmenwerk zur Protokollierung von Transaktionen in Distributed Ledgers

Distributed Ledger Technologien werden – nach der anfänglich ausschließlichen Nutzung für die Verwaltung digitaler Geldeinheiten wie Bitcoin – auch für weitere Anwendungen vorgeschlagen: Die manipulationssichere, verteilte Speicherung replizierter …

05.10.2017 | HAUPTBEITRAG

Personalisierte Screenreader

Einfach, schnell und ohne Programmierkenntnisse

Das Hilfsmittel Screenreader für sehbehinderte und blinde PC-Anwender erfordert für jede Softwareanwendung eine Neuentwicklung beziehungsweise Anpassung bei jeder neuen Version einer Software. Dies setzt die Fähigkeiten eines Softwareentwicklers …

25.09.2017 | HAUPTBEITRAG

GeoCoach: A cross-device hypermedia system to assist visually impaired people to gain environmental accessibility

Benefiting from today’s global positioning systems (GPS) and geographic information systems (GIS), visually impaired individuals are able to travel more independently than before. However, due to a lack of accessibility information about …

25.09.2017 | HAUPTBEITRAG

UML4ALL: Gemeinsam in Diversity Teams Software modellieren

Für Menschen mit und ohne Seheinschränkung

Das gemeinsame Entwerfen von UML-Modellen durch Personen mit und ohne Seheinschränkung ist durch die aktuell vorhandenen Werkzeuge und Modellierungssprachen nur eingeschränkt möglich. Grund hierfür sind unter anderem Werkzeuge wie Eclipse, die nur …

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Hauptaufgabe dieser Zeitschrift ist die Publikation aktueller, praktisch verwertbarer Informationen über technische und wissenschaftliche Fortschritte aus allen Bereichen der Informatik und ihrer Anwendungen in Form von Übersichtsartikeln und einführenden Darstellungen sowie Berichten über Projekte und Fallstudien, die zukünftige Trends aufzeigen.
Es sollen damit jene Leser angesprochen werden, die sich in neue Sachgebiete der Informatik einarbeiten, sich weiterbilden, sich einen Überblick verschaffen wollen. Damit kommen als Zielgruppe nicht nur ausgebildete Informatikspezialisten in Betracht, sondern auch Praktiker, die neben ihrer Tagesarbeit die wissenschaftliche Entwicklung der Informatik verfolgen, und Studierende an Fachhochschulen oder Universitäten, die sich Einblick in Aufgaben und Probleme der Praxis verschaffen möchten.

Durch Auswahl der Autoren und der Themen sowie durch Einflussnahme auf Inhalt und Darstellung - die Beiträge werden von mehreren Herausgebern referiert - soll erreicht werden, dass möglichst jeder Beitrag dem größten Teil der Leser verständlich und lesenswert erscheint. So soll diese Zeitschrift das gesamte Spektrum der Informatik umfassen, aber nicht in getrennte Sparten mit verschiedenen Leserkreisen zerfallen. Da die Informatik eine sich auch weiterhin stark entwickelnde anwendungsorientierte Wissenschaft ist, die ihre eigenen wissenschaftlichen und theoretischen Grundlagen zu einem großen Teil selbst entwickeln muss, will die Zeitschrift sich an den Problemen der Praxis orientieren, ohne die Aufgabe zu vergessen, ein solides wissenschaftliches Fundament zu erarbeiten. Zur Anwendungsorientierung gehört auch die Beschäftigung mit den Problemen der Auswirkung der Informatikanwendungen auf den Einzelnen, den Staat und die Gesellschaft sowie mit Fragen der Informatik-Berufe einschließlich der Ausbildungsrichtlinien und der Bedarfsschätzungen.

Weitere Informationen