Skip to main content
main-content

13.09.2016 | Ottomotor | Nachricht | Onlineartikel

Neue Ottomotoren für die Ingenium-Motorenfamilie von Jaguar Land Rover

Autor:
Angelina Hofacker
1:30 Min. Lesedauer

Jaguar Land Rover erweitert seine bislang aus Dieselmotoren bestehende Ingenium-Motorenfamilie um neue Vierzylinder-Ottomotoren. Erste Auslieferungen der Ottomotoren sollen 2017 erfolgen.

Wie Jaguar Land Rover am 12. September bekannt gab, sind die Vierzylindermotoren das Herzstück der Strategie des Automobilherstellers, Emissionen konsequent zu reduzieren. Die komplett im Vereinigten Königreich entwickelten und produzierten Motoren seien die fortschrittlichsten in der Geschichte des Unternehmens. Gegenüber der Vorgängergeneration sollen sie 25 Prozent mehr Leistung bei zugleich 15 Prozent geringeren Verbräuchen liefern.

Die neuen Ingenium-Ottomotoren sollen von State-of-the-art-Techniken wie einem elektrohydraulischen Ventiltrieb, einem voll integrierten Auspuffkrümmer und einem Twin-scroll-Turbolader mit Keramikkugellager-Technik profitieren. Jaguar Land Rover spricht von exzellenter Performance, Effizienz und Laufkultur sowie davon, dass die weltweit strengsten Abgasvorschriften mit den Motoren eingehalten werden könnten.

Ingenium wurde von Jaguar Land Rover als eine modular aufgebaute Familie von Otto- und Dieselmotoren entwickelt. Alle Motoren aus dieser Baureihe sollen neben ihren sonstigen herausragenden Eigenschaften mit einer sehr niedrigen inneren Reibung aufwarten, sagt Nick Rogers, Vorstand Entwicklung, Jaguar Land Rover. Dies verbessere Rogers zufolge ihre Effizienz und Laufruhe zusätzlich. Eine einheitliche Architektur auf Basis eines Zylindervolumens von 500 Kubikzentimetern soll eine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit in der Produktion ermöglichen. Und damit eine hohe Anzahl von Ingenium-Derivaten, zugeschnitten auf so unterschiedliche Fahrzeuge wie sportliche Limousinen und luxuriöse SUVs.

Nach Einführung des zwei Liter großen Ingenium Vierzylinder-Dieselmotors im Jahr 2015 sollen die neuen Ottomotoren in diesen Tagen neu errichteten Motorenwerk bei Wolverhampton in Produktion gehen. Erste Auslieferungen sollen im Jahr 2017 erfolgen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.05.2016 | Titelthema | Ausgabe 5/2016

Der neue 2,0-l-R4-TFSI-Motor von Audi

01.06.2016 | Entwicklung | Ausgabe 6/2016

Gezielte Wirkungsgradoptimierung des Ottomotorkennfelds

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise