Skip to main content
main-content

28.10.2021 | Sport Utility Vehicle | Nachricht | Online-Artikel

Fünfte Generation des Range Rover nutzt Motoren von BMW

verfasst von: Patrick Schäfer

2 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Auch der Range Rover 5 kommt mit zwei Radständen. Beim Antrieb arbeitet Land Rover mit BMW zusammen, neben MHEV-Motoren wird es auch zwei PHEV-Antriebe geben. 2024 kommt auch eine BEV-Version.

Jaguar Land Rover hat die fünfte Generation seines luxuriösen Geländewagens vorgestellt: Der neue Range Rover basiert auf der modularen Längsarchitektur MLA-Flex und ist 5.052 mm lang, 2.209 mm breit und 1.870 mm hoch, der Radstand beträgt 2.997 mm. Die Langversion streckt sich auf 5.252 mm bei einem Radstand von 3.197 mm. Das Design des Range Rover wurde bei der Neuauflage nur behutsam geglättet. Neu sind die integrierten Türgriffe oder das "Boat-Tail"-Heck mit den "unsichtbar" in einer Blende integrierten Rückleuchten. 

Beim Antrieb arbeitet Jaguar Land Rover eng mit BMW zusammen, BMW liefert die Motoren für den Range Rover. Diese sind bis auf den V8-Ottomotor alle elektrifiziert. Das Diesel-Antriebsangebot umfasst drei MHEV-Reihensechszylindermotoren: D250 mit 183 kW (249 PS), D300 mit 221 kW (300 PS) und D350 mit 258 kW (350 PS). Der MHEV-Sechszylinder-Ottomotor im Range Rover P400 leistet 294 kW (400 PS), der V8 im Range Rover P530 kommt auf 390 kW (530 PS). Später folgen zwei Plug-in-Hybridmodelle mit 324 kW (440 PS) oder 375 kW (510 PS) Leistung sowie einer elektrischen Reichweite von bis zu 100 km. 2022 folgt das Topmodell Range Rover SV mit V8-Kompressormotor, 2024 schließlich soll ein rein elektrischer Range Rover auf den Markt kommen. 

Range Rover mit bis zu sieben Sitzplätzen

Bei allen Versionen sind Automatikgetriebe, Allradantrieb sowie Allradlenkung serienmäßig. Diese wird von der "Integrated Chassis Control" gesteuert, ebenso das proaktive Fahrwerk mit Luftfederung, das "eHorizon"-Navigationsdaten nutzt, um die bevorstehende Fahrstrecke zu scannen und das Fahrwerk abzustimmen. Der elektronisch gesteuerte Wankneigungsausgleich "Dynamic Response Pro" reduziert Karosseriebewegungen.

Die Nutzung von zwei Radständen ermöglicht Versionen mit vier, fünf oder sieben Sitzplätzen. Hinter der zweigeteilten Kofferraumklappe beträgt das Volumen 725 - 1841 l in der Normalversion, die Langversion fasst bis zu 2.601 l. Im Interieur finden sich wahlweise glänzend beschichtete Metalle, glatte Keramik, hochwertiges Leder oder die nachhaltige Alternative Ultrafabrics. Das digitale Cockpit umfasst nun wie bei Jaguar-Modellen einen aufgesetzten Touchscreen auf der Mittelkonsole und integriert die Sprachsteuerung Amazon Alexa. Die aktive Geräuschunterdrückung nutzt außen an der Karosserie angebrachte Mikrofone und Lautsprecher in den Kopfstützen der vier Außenplätze. Gefertigt wird der neue Range Rover im Land Rover Stammwerk Solihull.

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner