Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Verbesserung der Kundenorientierung

verfasst von : Jörg Staudacher

Erschienen in: Kundenorientierung

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Abschliessend soll ein Prozess zur Verbesserung der Kundenorientierung einer Organisation vorgestellt werden. Dabei wird auf die einzelnen Dimensionen dieses Buches eingegangen. Die Artefakte Playbook und Roadmap wird ein besonderer Stellenwert für die erfolgreiche Transformation beigemessen. Darüber hinaus werden Empfehlungen für unterschiedliche Organisationstypen abgegeben.
Fußnoten
1
Die Tarifverträge in Deutschland schränken leistungsabhängige Entlohnungsmodelle darüber hinaus ein.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Argyris, C., & Schön, D. A. (1996). Organizational learning: A theory of action perspective. Reading: Addison-Wesley. Argyris, C., & Schön, D. A. (1996). Organizational learning: A theory of action perspective. Reading: Addison-Wesley.
Zurück zum Zitat Buchholz, L. (2019). Strategisches Controlling: Grundlagen – Instrumente – Konzepte (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Buchholz, L. (2019). Strategisches Controlling: Grundlagen – Instrumente – Konzepte (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Donaldson, L., & Davis, J. H. (1991). Stewardship theory or agency theory: CEO governance and shareholder returns. Australian Journal of Management, 16, 49–64. CrossRef Donaldson, L., & Davis, J. H. (1991). Stewardship theory or agency theory: CEO governance and shareholder returns. Australian Journal of Management, 16, 49–64. CrossRef
Zurück zum Zitat Fader, P., & Toms, S. (2018). The customer centricity playbook. Philadelphia: Wharton Digital Press. Fader, P., & Toms, S. (2018). The customer centricity playbook. Philadelphia: Wharton Digital Press.
Zurück zum Zitat Freudenthaler-Mayrhofer, D., & Sposato, T. (2017). Corporate Design Thinking: wie Unternehmen ihre Innovationen erfolgreich gestalten. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Freudenthaler-Mayrhofer, D., & Sposato, T. (2017). Corporate Design Thinking: wie Unternehmen ihre Innovationen erfolgreich gestalten. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Grannemann, U., & Seele, H. (2016). Führungsaufgabe Change: eine Roadmap für Führungskräfte in Veränderungsprozessen. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Grannemann, U., & Seele, H. (2016). Führungsaufgabe Change: eine Roadmap für Führungskräfte in Veränderungsprozessen. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Haller, S. (2017). Dienstleistungsmanagement: Grundlagen – Konzepte – Instrumente (7. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Haller, S. (2017). Dienstleistungsmanagement: Grundlagen – Konzepte – Instrumente (7. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Homburg, C. (2017). Marketingmanagement – Strategie – Instrumente – Umsetzung – Unternehmensführung (6. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. Homburg, C. (2017). Marketingmanagement – Strategie – Instrumente – Umsetzung – Unternehmensführung (6. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Homburg, C., & Beutin, N. (2006). Kundenstrukturmanagement als Controllingherausforderung. In Sven Reinecke & Torsten Tomczak (Hrsg.), Handbuch Marketingcontrolling – Effektivität und Effizienz einer marktorientierten Unternehmensführung (S. 225–252). Wiesbaden: Gabler. Homburg, C., & Beutin, N. (2006). Kundenstrukturmanagement als Controllingherausforderung. In Sven Reinecke & Torsten Tomczak (Hrsg.), Handbuch Marketingcontrolling – Effektivität und Effizienz einer marktorientierten Unternehmensführung (S. 225–252). Wiesbaden: Gabler.
Zurück zum Zitat Jenner, T. (2001). Controlling strategischer Erfolgspotentiale unter besonderer Berücksichtigung realer Optionen. In S. Reinecke, T. Tomczak, & G. Geis (Hrsg.), Handbuch Marketingcontrolling: Marketing als Motor von Wachstum und Erfolg (S. 128–142). Frankfurt a. M.: Ueberreuter. Jenner, T. (2001). Controlling strategischer Erfolgspotentiale unter besonderer Berücksichtigung realer Optionen. In S. Reinecke, T. Tomczak, & G. Geis (Hrsg.), Handbuch Marketingcontrolling: Marketing als Motor von Wachstum und Erfolg (S. 128–142). Frankfurt a. M.: Ueberreuter.
Zurück zum Zitat Kotter, J. (2009). Das Prinzip Dringlichkeit. Schnell und konsequent handeln im Management. Frankfurt a. M.: Campus. Kotter, J. (2009). Das Prinzip Dringlichkeit. Schnell und konsequent handeln im Management. Frankfurt a. M.: Campus.
Zurück zum Zitat Krystek, U. (2005). Analyse von „Weak Signals“ für die Vermeidung von Ad-hoc-Krisen. In C. Burmann, J. Freiling, & M. Hülsmann (Hrsg.), Management von Ad-hoc Krisen (S. 169–184). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Krystek, U. (2005). Analyse von „Weak Signals“ für die Vermeidung von Ad-hoc-Krisen. In C. Burmann, J. Freiling, & M. Hülsmann (Hrsg.), Management von Ad-hoc Krisen (S. 169–184). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Lauer, T. (2019). Change Management: Grundlagen und Erfolgsfaktoren (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Lauer, T. (2019). Change Management: Grundlagen und Erfolgsfaktoren (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Meffert, H., Burmann, C., Kirchgeorg, M., & Eisenbeiss, M. (2019). Marketing (13. Aufl.). Wiesbaden: Gabler. CrossRef Meffert, H., Burmann, C., Kirchgeorg, M., & Eisenbeiss, M. (2019). Marketing (13. Aufl.). Wiesbaden: Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Nuber, W. (1995). Strategische Kontrolle – Konzeption, Organisation und kontextspezifische Differen-zierung. Wiesbaden: DUV. Nuber, W. (1995). Strategische Kontrolle – Konzeption, Organisation und kontextspezifische Differen-zierung. Wiesbaden: DUV.
Zurück zum Zitat Oliveira, A., & Gimeno, A. (2014). Customer service supply chain management: Models for achieving customer satisfaction, supply chain performance, and shareholder value. London: FT Press. Oliveira, A., & Gimeno, A. (2014). Customer service supply chain management: Models for achieving customer satisfaction, supply chain performance, and shareholder value. London: FT Press.
Zurück zum Zitat Reinecke, S. (2006). Return on marketing? In S. Reinecke & T. Tomczak (Hrsg.), Handbuch Marketing-Controlling: Effektivität und Effizienz einer marktorientierten Unternehmensführung (S. 3–37). Wiesbaden: Gabler. CrossRef Reinecke, S. (2006). Return on marketing? In S. Reinecke & T. Tomczak (Hrsg.), Handbuch Marketing-Controlling: Effektivität und Effizienz einer marktorientierten Unternehmensführung (S. 3–37). Wiesbaden: Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Rowe, G. (1998). The use of structured groups to improve judgemental forecasting. In G. Wright & P. Goodwin (Hrsg.), Forecasting with judgment (S. 201–235). Chichester: Wiley. Rowe, G. (1998). The use of structured groups to improve judgemental forecasting. In G. Wright & P. Goodwin (Hrsg.), Forecasting with judgment (S. 201–235). Chichester: Wiley.
Zurück zum Zitat Schoch, D. (1993). Strategisches controlling. Dissertation, Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften, St. Gallen. Schoch, D. (1993). Strategisches controlling. Dissertation, Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften, St. Gallen.
Zurück zum Zitat Schulte, R. (1996). Zeit und strategische Planung – Analyse der Zeitdimension zur Stützung der Unternehmenspraxis. Wiesbaden: Gabler. Schulte, R. (1996). Zeit und strategische Planung – Analyse der Zeitdimension zur Stützung der Unternehmenspraxis. Wiesbaden: Gabler.
Zurück zum Zitat Weber, J., & Schäffer, U. (2001). Sicherstellung der Rationalität von Führung als Funktion des Controlling. In J. Weber & U. Schäffer (Hrsg.), Rationalitätssicherung der Führung – Beiträge zu einer Theorie des Controlling (S. 25–45). Wiesbaden: DUV. CrossRef Weber, J., & Schäffer, U. (2001). Sicherstellung der Rationalität von Führung als Funktion des Controlling. In J. Weber & U. Schäffer (Hrsg.), Rationalitätssicherung der Führung – Beiträge zu einer Theorie des Controlling (S. 25–45). Wiesbaden: DUV. CrossRef
Metadaten
Titel
Verbesserung der Kundenorientierung
verfasst von
Jörg Staudacher
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-20176-0_7