Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Research | Ausgabe 2/2016 Open Access

Business Research 2/2016

The recovery rate for retail and commercial customers in Germany: a look at collateral and its adjusted market values

Zeitschrift:
Business Research > Ausgabe 2/2016
Autoren:
Peter-Hendrik Ingermann, Frederik Hesse, Christian Bélorgey, Andreas Pfingsten
Wichtige Hinweise
We are deeply indebted to Ludwig von la Hausse, Nikolas Höhnke, Jens Grunert, Engelbert Dockner (the editor), and three anonymous referees, as well as participants at the 20th Annual Meeting of the German Finance Association 2013 and at the 4th Rostocker Dienstleistungstagung 2014 for providing valuable comments that have led to a considerable improvement of this paper. Not having incorporated all suggestions in the present work is our own responsibility, as are remaining errors and omissions.

Abstract

Based on a unique data set of 909 defaulted retail and commercial (self-employed and SMEs) credit customers in Germany, whose original loans were made by 123 different banks, our article confirms a significant positive influence of collateral, and of amicable agreements between the debtor and the bank (redemption), on the recovery rate [1 − loss given default (LGD)]. In a further analysis of collateral, systematic biases between the realized market price and the expected market values of real estate are revealed, even though the appraisal reports should have already considered all factors influencing the value. Using valuations that were adjusted for these recognized biases, we can increase the explanatory power of the underlying models. Moreover, we compare these models to models that apply, as is common practice in the banking industry, flat haircuts to collateral values and show the superior performance of our proposed approach.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Business Research 2/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Entwicklung einer Supply-Strategie bei der Atotech Deutschland GmbH am Standort Feucht

Die Fallstudie zur Entwicklung der Supply-Strategie bei Atotech Deutschland GmbH beschreibt den klassischen Weg der Strategieentwicklung von der 15M-Reifegradanalyse über die Formulierung und Implementierung der Supply-Rahmenstrategie. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Ableitung und Umsetzung der strategischen Stoßrichtungen sowie die Vorstellung der Fortschreibung dieser Strategie. Lesen Sie in diesem Whitepaper, wie die Supply-Strategie dynamisch an die veränderten strategischen Anforderungen des Unternehmens angepasst wurde. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise