Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Transparenz oder Konfusion? Methodik und empirische Basis des Datenjournalismus in der Medizin

verfasst von : Christoph Koch, Volker Stollorz

Erschienen in: Qualität im Gesundheitsjournalismus

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Das Gesundheitswesen ist ein soziales System mit Universalzugriff: Von der Geburt bis zum Lebensende interagiert jeder Bürger mit ihm. Kostendruck und Qualitätsmängel drängen die Frage auf: Wie gut arbeitet das System, wie sicher ist es, wird es der Verantwortung guten Wirtschaftens angesichts seiner öffentlichen Finanzierung gerecht? Datenjournalismus bietet hier den wohl vielversprechendsten Rechercheansatz, aber auch – wegen der herausragenden Bedeutung des Systems und seiner immensen Lebenswelt-Relevanz – ein ideales Betätigungsfeld zu seiner Profilierung. Wir zeigen die Divergenz und Pluralität der datenjournalistischen Traditionen, vom „Precision Journalism“ Philip E. Meyers als angewandter Sozialforschung bis hin zur Datenlese und Visualisierungskunst gegenwärtiger „Programmer Journalists“. Anhand einer eigenen Fallstudie zur Lebertransplantation in Deutschland legen wir dar, dass bei allem Enthusiasmus auch Risiken und Unzulänglichkeiten der datenjournalistischen Methode ins Gewicht fallen: nämlich insbesondere dann, wenn die primären Datenquellen, hier offizielle Transplantationsdaten, unzuverlässig sind. In diesem Falle zeigt sich, dass „klassischer“ politischer Druck von Nöten ist, um die Akteure im Gesundheitswesen zur Verantwortungsübernahme zu bewegen und Rechenschaft und Transparenz einzufordern.
Fußnoten
1
Vgl. dazu auch den Beitrag von Thomas Zimmermann in diesem Band.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Cox, M. (2000). The development of computer-assisted reporting. A paper presented to the newspaper division, association for education in journalism and mass communication, southeast colloquium, University of North Carolina, Chapel Hill, NC, 17–18 March. Cox, M. (2000). The development of computer-assisted reporting. A paper presented to the newspaper division, association for education in journalism and mass communication, southeast colloquium, University of North Carolina, Chapel Hill, NC, 17–18 March.
Zurück zum Zitat Grill, M. (25. Juni 2012). Normal korrupt. Der Spiegel, Nr. 26. Grill, M. (25. Juni 2012). Normal korrupt. Der Spiegel, Nr. 26.
Zurück zum Zitat Klemperer, D. (2012). Sozialmedizin: Bern: Hans Huber. Klemperer, D. (2012). Sozialmedizin: Bern: Hans Huber.
Zurück zum Zitat Kromrey, H. (2002). Empirische Sozialforschung (10. Aufl.). Opladen: Leske + Budrich. CrossRef Kromrey, H. (2002). Empirische Sozialforschung (10. Aufl.). Opladen: Leske + Budrich. CrossRef
Zurück zum Zitat Meyer, P. E. (2002). Precision journalism: A reporter’s introduction to social science methods. Lanham: Rowman & Littlefield. Meyer, P. E. (2002). Precision journalism: A reporter’s introduction to social science methods. Lanham: Rowman & Littlefield.
Zurück zum Zitat Oakley, A. (1999). Paradigm wars: Some thoughts on a personal and public trajectory. International Journal of Social Research Methodology, 2(3), 247–254. CrossRef Oakley, A. (1999). Paradigm wars: Some thoughts on a personal and public trajectory. International Journal of Social Research Methodology, 2(3), 247–254. CrossRef
Zurück zum Zitat Parasie, S., & Dagiral, E. (2012, 18. November). Data-driven journalism and the public good: „Computer-assisted-reporters“ and „programmer-journalists“ in Chicago. New Media & Society. doi:10.1177/1461444812463345. Parasie, S., & Dagiral, E. (2012, 18. November). Data-driven journalism and the public good: „Computer-assisted-reporters“ and „programmer-journalists“ in Chicago. New Media & Society. doi:10.1177/1461444812463345.
Zurück zum Zitat Rogers, S. (2013). Facts are Sacred (Kindle ed.). London: Faber & Faber. Rogers, S. (2013). Facts are Sacred (Kindle ed.). London: Faber & Faber.
Zurück zum Zitat Steigleder, K. (2006). Organtransplantation. In S. Schulz, K. Steigleder, H. Fangerau, & N. W. Paul (Hrsg.), Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Steigleder, K. (2006). Organtransplantation. In S. Schulz, K. Steigleder, H. Fangerau, & N. W. Paul (Hrsg.), Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Stollorz, V. (2013a, 6. Januar). Eine Frage des Überlebens. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 53. Stollorz, V. (2013a, 6. Januar). Eine Frage des Überlebens. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 53.
Zurück zum Zitat Stollorz, V. (2013b). Datenfriedhöfe in der Medizin. Ein Rundgang. wpk Quarterly, I/2013, 4–10. Stollorz, V. (2013b). Datenfriedhöfe in der Medizin. Ein Rundgang. wpk Quarterly, I/2013, 4–10.
Metadaten
Titel
Transparenz oder Konfusion? Methodik und empirische Basis des Datenjournalismus in der Medizin
verfasst von
Christoph Koch
Volker Stollorz
Copyright-Jahr
2014
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-02427-7_21