Skip to main content
main-content

24.11.2016 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Polyamide aus Terpenen

Autor:
Marlene Doobe

Terpene, ein Abfallstoff der Zellstoffproduktion, wurden bisher verbrannt. Darauf basierende Polyamide eignen sich aber auch für die Herstellung zum Beispiel von Klebstoffen. Ein neues Verfahren zur Umwandlung von Terpenen macht das möglich.

Dass sich aus pflanzlicher Biomasse auch neue Chemikalien und Polymere mit herausragenden Eigenschaften gewinnen lassen, haben Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB nachgewiesen. Sie haben ein neues Verfahren für die Umwandlung von Reststoffen (Terpenen) der Cellulosegewinnung aus Holz, zu Biotensiden, biobasierten Epoxiden oder Monomeren für besonders schlagfeste, kältestabile Polyamide entwickelt. Sie sind transparent und eignen sich für die Herstellung zum Beispiel von Skibrillen oder Visieren, aber auch von Folien oder Klebstoffen.

Warum Terpene?

Terpene wachsen nach und fallen in großen Mengen als Abfallstoff bei der der Zellstoffproduktion an, aber auch in der Fruchtsaftindustrie. Sie konkurrieren also nicht mit der Nahrungsmittelproduktion. Bislang werden diese Abfälle meist verbrannt. Die besondere Terpen-Struktur ermöglicht es, Polyamide mit speziellen Eigenschaften wie der hohen Transparenz herzustellen. Hierfür müssen die Terpene chemisch modifiziert werden. Durch Oxidation wird eine sogenannte Carbonylgruppe eingeführt, die in einer weiteren Reaktionsstufe zu einem Lactam, dem Monomerbaustein für Polyamide, umgesetzt werden kann. Weitere Vorteile: Das neue Fraunhofer-Verfahren erfordert im Vergleich zur herkömmlichen Polyamidherstellung weniger Syntheseschritte und erübrigt den Einsatz heikler Chemikalien. Bislang werden die biobasierten Kunststoffe noch im Labormaßstab hergestellt. Jetzt verfolgen die Forscher das Ziel, das Verfahren in den Produktionsmaßstab zu überführen.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

18.11.2016 | Verbindungstechnik | Nachricht | Onlineartikel

Hochwertige Klebstoffe aus Reststoffen?

Premium Partner

WerLiefertWasin-adhesivesMKVS

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Aus der Praxis: Wie der Maschinenbau von IoT profitiert

 Sie suchen zündende Ideen, wie Ihr Unternehmen vom Internet of Things profitiert? Lassen Sie sich inspirieren: Ihr eBook mit vielen Erfolgsprojekten steht zum Download bereit. Holen Sie sich über 60 Seiten Information und Inspiration für ihr IoT-Projekt.
Die Themenkomplexe Big Data, Internet of Things und Industrie 4.0 werden verständlich erklärt. Beispiele aus dem Maschinen- und Anlagenbau zeigen, was Unternehmen heute schon umsetzen und wo die Reise hingeht. Zusätzlich gibt das eBook handfeste Empfehlungen zu IT-Architekturen und widmet sich ausführlich dem Thema Cloud-Computing. Jetzt gratis downloaden!