Skip to main content
main-content

02.03.2020 | Cyber-Sicherheit | Nachricht | Onlineartikel

EZB will Schutz gegen Cyber-Kriminelle verbessern

Autor:
Angelika Breinich-Schilly
1 Min. Lesedauer

Eine neue Initiative soll für mehr Informationsaustausch über Angriffe aus dem Netz sorgen und damit Cyber-Bedrohungen vor allem im europäischen Finanzmarkt vorbeugen helfen. Beteiligt sind auch Europol und die Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit.  

Mit Hilfe des Euro Cyber Resilience Boards für gesamteuropäische Finanzmarktinfrastrukturen (ECRB) soll ein Projekt für den Austausch wichtiger Informationen zu Cyber-Bedrohungen sorgen. Ziel der von der Europäischen Zentralbank (EZB) geleitete Gruppe ist es, das Geld europäischer Bürger vor Hackern zu schützen und zugleich das Bewusstsein für mehr Cyber-Sicherheit zu erhöhen. Die Inititative trägt den Namen Cyber Information and Intelligence Sharing Initiative (CIISI-EU).

Rahmenwerk für CIISI-EU ist bereits in Planung

"Erstmals ergreifen bedeutende Finanzmarktinfrastrukturen sowie Europol und die Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA) gemeinsame Maßnahmen gegen Cyberrisiken", sagt Fabio Panetta, Mitglied des Direktoriums der EZB und Vorsitzender des ECRB. Im Laufe des Jahres will die EZB das Rahmenwerk für die CIISI-EU-Initiative veröffentlichen. Sie hofft, auch andere Länder zu ermutigen, ihrem Beispiel zu folgen. Denn Cyber-Kriminelle seien ein "ernsthaftes Risiko für die Stabilität des europäischen und des weltweiten Finanzsystems". 

Da sich die Praktiken der Angreifer ständig weiterentwickeln und diese über Ländergrenzen hinweg agieren, komme es zu Störungen in den global vernetzten Finanzsystemen. Um diese zu bekämpfen, müssen die Finanzmarktinfrastrukturen aktiv Informationen und Erkenntnisse austauschen und mit vertrauenswürdigen Akteuren der gesamten Branche zusammenarbeiten. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

Cybersecurity

Quelle:
Handbuch Virtualität

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Relevante Akteure im Umfeld der Cyber-Kriminalität

Quelle:
Cybercrime

2019 | Buch

Cyber-Sicherheit

Das Lehrbuch für Konzepte, Prinzipien, Mechanismen, Architekturen und Eigenschaften von Cyber-Sicherheitssystemen in der Digitalisierung

Das könnte Sie auch interessieren

06.01.2020 | Cyber-Sicherheit | Im Fokus | Onlineartikel

Cybercrime legt an Dynamik zu

19.09.2019 | Deckung | Im Fokus | Onlineartikel

Bewusstsein für IT- und Cyberschutz wächst

Premium Partner

    Bildnachweise