Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Research Report | Ausgabe 3/2014

Cognitive Processing 3/2014

The activation of representative emotional verbal contexts interacts with vertical spatial axis

Zeitschrift:
Cognitive Processing > Ausgabe 3/2014
Autoren:
Fernando Marmolejo-Ramos, Pedro R. Montoro, María Rosa Elosúa, María José Contreras, William Alejandro Jiménez-Jiménez
Wichtige Hinweise
This article is part of the Special Section on “Embodied Social Cognition”, guest-edited by Fernando Marmolejo Ramos and Amedeo Dangiulli.

Abstract

Several experimental studies have shown that there exists an association between emotion words and the vertical spatial axis. However, the specific conditions under which this conceptual–physical interaction emerges are still unknown, and no study has been devised to test whether longer linguistic units than words can lead to a mapping of emotions on vertical space. In Experiment 1, Spanish and Colombian participants performed a representative verbal emotional contexts production task (RVEC task) requiring participants to produce RVEC for the emotions of joy, sadness, surprise, anger, fear, and disgust. The results showed gender and cultural differences regarding the average number of RVEC produced. The most representative contexts of joy and sadness obtained in Experiment 1 were used in Experiment 2 in a novel spatial–emotional congruency verification task (SECV task). After reading a sentence, the participants had to judge whether a probe word, displayed in either a high or low position on the screen, was congruent or incongruent with the previous sentence. The question was whether the emotion induced by the sentence could modulate the responses to the probes as a function of their position in a vertical axis by means of a metaphorical conceptual–spatial association. Overall, the results indicate that a mapping of emotions on vertical space can occur for linguistic units larger than words, but only when the task demands an explicit affective evaluation of the target.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Cognitive Processing 3/2014 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise