Skip to main content
main-content

15.02.2018 | Unternehmen + Institutionen | Infografik | Onlineartikel

Deutsche Autobauer in China erfolgreich

Autor:
Patrick Schäfer

China gehört für die deutschen Autobauer zu den wichtigsten Absatzmärkten. Zuletzt konnten BMW, Daimler und VW ihren Marktanteil auf dem chinesischen Markt wieder steigern.

Chinesen lieben deutsche Produkte – und das gilt besonders für Autos. Fast jeder dritte verkaufte Neuwagen in China stammt von BMW, Daimler oder Volkswagen. Das zeigt eine Studie der Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young

Zwischen 2009 und 2012 legten die deutschen Autokonzerne stark zu und konnten 2012 fast jedes vierte Auto in China für sich verbuchen. Danach verloren die deutschen Autobauer mit Ausnahme von 2014 an Boden, bis sie ihren Marktanteil 2017 wieder auf 22,3 Prozent schrauben konnten.

Volkswagen verkauft die meisten Autos in China

Das größte Absatzplus erzielte im vergangenen Jahr demnach der Daimler-Konzern, der mit der Marke Mercedes-Benz fast 24 Prozent erreicht und 611.000 Fahrzeuge verkauft. Mit 594.000 Pkw liegt die BMW-Group trotz eines Plus von 15 Prozent knapp dahinter. 

Das Wachstum fällt beim Volkswagen-Konzern mit fünf Prozent auf den ersten Blick gering aus, allerdings ist VW insgesamt deutlich stärker. Mit 78 Prozent stammen mehr als drei der vier in China 2017 verkauften Pkw deutscher Hersteller von den Wolfsburgern – insgesamt 4,2 Millionen Fahrzeuge. Schwierig wird es für die deutschen Autohersteller ab 2019 – dann müssen zehn Prozent der verkauften Fahrzeuge Elektroautos sein.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

Einleitung: Business in China

Quelle:
Business-Kultur in China

01.07.2017 | Im Fokus | Ausgabe 7-8/2017

Chinas Eigenart der Elektromobilität

01.01.2018 | Im Fokus | Ausgabe 1/2018

Elektromobilität Chinas Weg zum Klassenbesten

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

Bildnachweise