Skip to main content
main-content

12.01.2018 | Wohnungsbau | Im Fokus | Onlineartikel

Heilbronn bekommt Deutschland höchstes Holzhochhaus

Autor:
Christoph Berger

Im Rahmen der Stadtausstellung zur Bundesgartenschau 2019 entsteht in Heilbronn ein 34 Meter hohes Holzhochhaus mit zehn Geschossen. Errichtet wird es in Holz-Hybrid-Bauweise.

Die Wände und Decken des geplanten Hochhauses mit dem Namen SKAIO werden aus Holz sein und den überwiegenden Teil der Konstruktion ausmachen: Acht Stockwerke aus Brettsperrholz – die Neuerungen in den wichtigsten Regelwerken zu Holz werden im Kapitel "Wichtige Neuerungen in bautechnischen Regelwerken – ein Überblick" des Springer-Fachbuchs "Aachener Bausachverständigentage 2017" aufgeführt – sollen es werden, die dann auf einem Sockelgeschoss aus Stahlbeton sitzen. 

Empfehlung der Redaktion

2017 | Buch

Ingenieurholzbau

Grundlagen – Bemessung – Nachweise – Beispiele

Die vierte Auflage des Buches ist vollständig überarbeitet und in Teilen erweitert worden, sie entspricht dem Stand des aktuellen Eurocode 5 (Holzbau), für die „kalte“ Bemessung der DIN EN 1995-1-1: 2010-12, seinem nationalem Anhang DIN EN 1995-1-1/NA: 2013- 08 und vielen weiteren zugehörigen ergänzenden nationalen und europäischen Normen.


Die tragende Konstruktion des Gebäudes wird aus Massivholz sein. Das Treppenhaus wiederum wird aus Stahlbeton bestehen und zusammen mit dem Sockelgeschoss, beides brandtechnisch sensible Bereiche, zuerst ausgeführt werden. Für die Holzwände und -decken wird ausschließlich Fichtenholz zum Einsatz kommen – überwiegend aus deutschen Wäldern und durchweg versehen mit PEFC-Zertifikat. Die Fassade wird von außen mit Aluminium-Platten verkleidet werden.

Raum für 60 Mietwohnungen

Auf diese Weise soll Deutschlands höchstes Holzhochhaus entstehen – Hochhäuser sind Häuser, bei denen gemäß der Muster-Hochhaus-Richtlinie (MHHR) der Fußboden mindestens eines Aufenthaltsraumes mehr als 22 Meter über der Geländeoberfläche liegt. Die Stadtsiedlung Heilbronn GmbH und Züblin errichten das zehngeschossige Hochhaus nach den Plänen des Berliner Architekturbüros Kaden+Lager.

Die oberirdischen Bruttogeschossfläche wird 5.685 Quadratmeter betragen und Platz für 60 Mietwohnungen mit insgesamt 3.300 Quadratmetern Wohnfläche bieten. Im Erdgeschoss werden Gewerbeflächen entstehen. Außerdem sollen dort Fahrradstellplätze sowie Abstellflächen für Kinderwagen und Rollstühle untergebracht werden.

Mit SKAIO wird sich die Stadtsiedlung Heilbronn außerdem bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen um ein DGNB-Zertifikat in Gold bewerben.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2015 | Supplement | Buchkapitel

Bauliche Schutzmaßnahmen

Quelle:
Frick/Knöll Baukonstruktionslehre 1

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Stahlbeton-Bauteile

Quelle:
Kleine Baustatik

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Brandschutz

Quelle:
Formeln und Tabellen Bauphysik

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Treppen

Quelle:
Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2)

Das könnte Sie auch interessieren

06.07.2015 | Baukonstruktion | Im Fokus | Onlineartikel

24 Geschosse aus Holz

04.11.2016 | Hochhäuser | Im Fokus | Onlineartikel

"VIA 57 West" – ein Anti-Hochhaus-Hochhaus

13.07.2017 | Holzbau | Im Fokus | Onlineartikel

Mehrgeschossige Holzhäuser

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Bildnachweise