Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek: Automobil + Motoren

Aus der Bibliothek: Automobil + Motoren

Geschäfte mit autonomer Mobilität

Welche Geschäftsmodelle sind für OEMs im Bereich automatisiertes Fahren möglich? Laut Roland Berger können grundsätzlich fünf Modelle unterschieden werden, um an künftigen Profit-Pools der autonomen Mobilität zu partizipieren.

Vollautomatische Lackiererei für Byton

Das chinesische Start-Up Byton hat Dürr mit dem Bau einer Lackiererei beauftragt. Diese soll auf zukunftsweisende Technologien setzen. Ein Beispiel dafür ist der speziell für Elektrofahrzeuge geeignete Trockner EcoInCure.

Neue Klebstoffe für den Karosseriebau

Sika hat neue Strukturklebstoffe entwickelt. Sie kombinieren eine tiefe Viskosität mit einer besonders guten Auswaschbeständigkeit. Auch auf Zink-Magnesium-Substraten sollen die Klebstoffe sehr gute Eigenschaften zeigen.

Funktionale Oberflächen fürs Cockpit

3-D-Bedienelemente, die erst bei Bedarf Gestalt annehmen, sollen dabei helfen, harmonische Cockpits zu gestalten. Sogenannte Morphing Controls machen es möglich, wie Continental erklärt. Das neue Innenraumkonzept soll auch die Fahrerablenkung reduzieren. 

Herausforderung Titanschweißen

Titan gewinnt als Konstruktionswerkstoff in der Abgastechnik an Bedeutung. Eberspächer hat ein Schweißverfahren für Titanwerkstoffe entwickelt, mit dem sich hochwertige Nähte herstellen lassen. Das Unternehmen setzt dabei auf spezielle Gloveboxen.

Automobil-Farbtrends 2018/2019

Die Designer des Unternehmensbereiches Coatings von BASF haben die Automobil-Farbtrends 2018/2019 veröffentlicht. Es herrschen dunkle Farben, Blautöne und komplexe Effekte vor. Sie sollen die Allgegenwart der Technologie repräsentieren.

Autonomes Fahren aus Expertensicht

Wie wird sich das automatisierte Fahren entwickeln? Eine spannende Frage, die Altran am Rande der ATZlive-Fachtagung Fahrerassistenz-Systeme 2018 gestellt hat. Die Antworten stecken in unserer Infografik.

Den Diesel sachlich bewerten

Thomas Koch zeigt die Vorteile und Potenziale von Dieselmotoren auf. Der Autor plädiert für eine strenge, warnt jedoch zugleich vor einer überzogenen weiteren Regulierung der Dieselemissionen. 

Sensoren-Trends im Automobil

Assistenzsysteme, autonomes Fahren, neue Cockpitdesigns und die Elektrifizierung des Antriebs werden künftige Sensorsysteme prägen. Richard Dixon analysiert aufstrebende Sensortechnik und untersucht Zukunftsmärkte.

Besser sehen und gesehen werden

Sicher ist: Verdreckte Scheinwerfer reduzieren die Sichtweite des Fahrers und blenden verstärkt andere Verkehrsteilnehmer. Doch wie groß ist der Einfluss der Verschmutzung auf die Lichtverteilung von blendfreien Fernlichtsystemen wirklich?

NVH-Verhalten im Vergleich

Die Fahrzeugakustik steht vor weiteren Herausforderungen, die durch die leisere Elektromobilität entstehen. Wie die neuen Anforderungen an das NVH-Verhalten bei drei Serienproduktionsfahrzeugen erfüllt werden, erklären die Experten des Zulieferers hofer eds.

Wenn autonomes Fahren krank macht

Autonom fahrende Autos können bei den Insassen vermehrt Reisekrankheit auslösen. Um die sogenannte Kinetose zu minimieren, wurde an der TU Darmstadt eine aktive Luftfeder entwickelt. Mit deren Hilfe lassen sich Fahrkomfort und Fahrsicherheit verbessern.

Thermische Modellierung für E-Antriebe

Springer-Autor Stefan Oechslen untersucht die thermische Modellierung von elektrischen Hochleistungsantrieben. Im vorliegenden Kapitel stellt er ein zukunftsweisendes Kühlkonzept vor und erläutert dessen Funktionsweise. 

Schaefflers People Mover

Megastädte erfordern eine neue Mobilität, die kleine Personen-Transportmittel wie People Mover nutzt. Schaeffler entwickelt ein solches viersitziges Fahrzeug mit Radnabenantrieb und Steer-by-Wire.

Fit für die Elektromobilität

Die E-Mobilität verändert die Anforderungen an das Fachwissen der Ingenieure. Welche Möglichkeiten die betriebliche Weiterbildung bietet, frühzeitig auf Bedürfnisse für neue Fachthemen zu reagieren, erklärt Anja Heine.

HMI wird immer wichtiger

Fahrerassistenz und pilotiertes Fahren lassen die Herausforderung an das HMI im Fahrzeug weiter steigen. Vor allem sicherheitsrelevante Aspekte stehen dabei im Vordergrund, um die Einführung hoch- und vollautomatisierter Fahrzeuge erfolgreich meistern zu können.

Grundlagen des Verbrennungsmotors

Der inhaltliche Schwerpunkt des Bandes liegt auf den Simulationsmodellen zur Entwicklung moderner Verbrennungsmotoren. Die achte Auflage des Buchs wurde erweitert um die Themen Brennstoffzellen und elektrische Antriebssysteme. 

Der Weissach-Effekt

Vor 40 Jahren erschien der Porsche 928 mit Weissach-Achse. Das Grundprinzip dieser Hinterachse findet sich heute bei fast allen modernen Mehrlenker-Hinterachsen wieder. Gernot Goppelt skizziert die Entwicklung der Elastokinematik der Weissach-Achse.

Maßgeschneiderte Leistungselektronik

Der Innovationsbedarf bei batterieelektrischen und hybriden Antriebssträngen ist hoch. ZF stellt daher eine neue Entwicklung vor: die Echtzeit-Temperaturmessung an Halbleitern in Leistungselektroniken. Das Verfahren dient der genaueren Dimensionierung einiger im Zielkonflikt befindlicher Schlüsselgrößen.

Gemischaufbereitung im Dieselmotor

Die Entstehung von Emissionen in einem Verbrennungsmotor hängt stark von der Gemischaufbereitung und der Einspritzstrategie ab. Forscher der TH Nürnberg haben einen neuen Ansatz entwickelt, um die Spraystruktur und die Gemischaufbereitung in Verbrennungsmotoren quantitativ zu beschreiben.