Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek: Automobil + Motoren

Aus der Bibliothek: Automobil + Motoren

KI im Fahrzeug testen

Autonomes Fahren und Konnektivität generieren große Datenmengen, welche die klassische Softwareentwicklung an ihre Grenzen bringt. Künstliche Intelligenz kann dabei helfen, die Entwicklung zu beschleunigen, aber es gibt auch Hürden.

Nachhaltiger Einsatz von Carbonfasern

CFK-Abfälle können im sogenannten Pyrolyseverfahren wiederverwertet werden. Mit den recycelten Carbonfasern hergestellte Verbundwerkstoffe weisen vergleichbare, teils sogar bessere mechanische Eigenschaften als Referenzmaterialien auf.

Ventiltriebvariabilität im Dieselmotor

Eine erhöhte Abgastemperatur kann bei Dieselmotoren im Niedriglastbetrieb Emissionen senken. Die Heizstrategie sieht eine einlassseitige Ventiltriebvariabilität zur drosselfreien Reduzierung der Zylinderladung in Kombination mit der internen Abgasrückführung vor.

Hochvolt-Energiespeicher bewerten

IAV nimmt die Herstellungskosten und ökologische Nachhaltigkeit von Batteriesystemen bis auf Zellebene unter die Lupe. Damit erweitert IAV das Bewertungsspektrum beim Vergleich von elektrisch und verbrennungsmotorisch betriebenen Fahrzeugen.

Virtuelle Motorsteuergeräte entwickeln

Renault arbeitet in der Entwicklung erstmals mit virtuellen Motorsteuergeräten auf PC-Basis – bevor reale Steuergerätehardware oder der darauf integrierte Seriencode überhaupt vorliegen. Der OEM beschreibt gemeinsam mit Qtronic die prozessualen Veränderungen.

HC- und Partikelemission analysieren

APL untersucht die Einflüsse neuer Schmieröl- und Kraftstoff-Formulierungen auf die Effizienz und das Emissionsverhalten zukünftiger Antriebskonzepte. Dazu verwendet APL hochdynamische Abgasmesstechnik und neue Entwicklungsmethoden.

Variable Ventiltriebe im Wandel

Variable Ventiltriebstechnologien – gestern, heute und morgen: Schaeffler beschreibt im Kapitel historische Meilensteine und aktuelle Serientechnologien variabler Ventiltriebsysteme. Der Zulieferer blickt auch in die Zukunft variabler Ventiltriebe.

Elektrische Achsantriebe von Audi

Mit dem skalierbaren Baukasten, der Elektromaschinen, Leistungselektroniken und Achsgetriebe mit einem hohen Anteil an Gleichteilen beinhaltet, interpretiert Audi seinen Quattro-Antrieb völlig neu. Im Artikel erklärt Audi detailliert seinen elektrischen Achsantrieb.

Aspekte des Motorrad-Designs

Das Design bestimmt wesentlich die Entwurfsphase eines Motorrades und spielt eine große Rolle in weiten Teilen der Entwicklung. Warum die Vernetzung zwischen Technik und Design beim Motorrad sogar teilweise enger ist als beim Auto, erklärt Jürgen Stoffregen.

Assistenten einfach bedienen

Mit zunehmender Automatisierung und häufigen Übergabeszenarien steigt die Komplexität für den Fahrer. ZF vereinfacht mit dem Concept 2020 die Bedienung im Cockpit. Dazu hat der Zulieferer einen konsequent menschenorientierten Ansatz gewählt.

Data Science für Ingenieure

Die Digitalisierung und fortschreitende Vernetzung stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen und erfordern neue Aus- und Weiterbildungskonzepte. Die Fraunhofer-Allianz Big Data stellt Programme zur Fortbildung und Zertifizierung im Bereich Data Science vor. 

Elektrifizierung über E-Fuels

Oft steht die direkte Elektrifizierung von batterieelektrischen Pkw im Fokus. Aber auch die indirekte Elektrifizierung über E-Fuels kann ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Energiewende im Verkehrssektor sein. Warum, erklärt Frontier Economics.

Lithium-Ionen-Batterien validieren

Lithium-Ionen-Akkumulatoren müssen zuverlässig sein. Deshalb werden sie schon während der Konstruktion getestet. Ferchau Engineering zeigt, wie diese Tests optimal ablaufen und warum zuverlässige Batterien das Vertrauen der Fahrer in E-Mobilität stärken. 

Laden im Alltag

Fahrer von Elektro-Pkw sind mit unterschiedlichen Ladesituationen konfrontiert. Daher hat Continental für alle Nutzer und deren Anforderungen die Ladelösung AllCharge entwickelt. Sie macht den elektrischen Antriebsstrang zum "Universal-Ladegerät".

Erlebnisraum Auto

Mobiler Chatroom, Showroom und Supermarkt: Das Auto wird immer mehr zum Erlebnisraum. Wie aber werden Erlebnisräume im Auto gestaltet? Und welchen Anforderungen müssen sie gerecht werden? Diese und weitere Fragen beantworten Barbara Flügge und Hans Roth.

Was ändert sich durch die DSGVO?

Die Unsicherheit nach Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung ist noch immer groß. Am Beispiel der Autoindustrie beschreibt Komdat, welche Rechtspflichten für Unternehmen bestehen und wie diese intern umgesetzt werden können. 

"Wir werden ein Querdenken im Unternehmen zulassen"

Die Automobilindustrie befindet sich in einem Umbruch. Klaus Fröhlich spricht im Interview über die neue Unternehmenskultur bei BMW – und wie sie sich in Zeiten des Mobilitätswandels umsetzen lässt.

Daten intelligent managen

Große Datenmengen lassen sich künftig mit künstlicher Intelligenz effizient auswerten. Invenio und Daimler bauen daher ein smartes Produktdatenmanagement-System auf, das den Anwender erst entlasten und später eigenständige Entscheidungen treffen soll.

Weniger Stürze bei Kurvenfahrten

Bosch hat ein System entwickelt, das beim Motorradfahren das Sturzrisiko senken kann. Ein Gasgenerator bringt eine Seitenkraft ein, um das Motorrad in der Spur zu halten. In Simulationen und realen Fahrversuchen konnte die Funktionsfähigkeit belegt werden.

Kabellos laden

Höherer Komfort und Sicherheitsaspekte kurbeln den Einsatz von kabellosen Ladesystemen in Fahrzeugen an. Infineon unterstützt die Entwicklung dieser Technik mit optimierten Mikrocontrollern, Mosfets, Treibern, IP-Software und Referenzdesigns.