Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek: Automobil + Motoren

Aus der Bibliothek: Automobil + Motoren

Welches Potenzial haben Naturfaser-Carbonfaser-Hybride?

Mit hybriden Verbundwerkstoffen aus Naturfasern und recycelten Carbonfasern lassen sich bessere mechanische Eigenschaften als bei konventionellen Naturfaserverbunden erzielen. Das Potenzial der neuen Werkstoffklasse haben Forscher aus Thüringen analysiert.

Das ist der neue 2,5-l-TFSI-Fünfzylindermotor von Audi

Audi hat auf Basis des 2,5-l-Fünfzylinder-Reihen-TFSI-Motors eine zweite Generation des Triebwerks neu entwickelt. Neben höherer Leistung und Effizienz standen weniger Gewicht und niedrigere Schadstoffemissionen im Lastenheft. 

So entwickelt sich 48 Volt in den USA und Asien

Neben Europa sind wesentliche Märkte für ein 48-V-System die großen Automobilmärkte in Asien und die USA. Wie sich 48 V dort entwickelt und welche länderspezifischen Besonderheiten zu beachten sind, erklärt der Artikel. 

So lässt sich mit der Cloud vor Falschfahrten warnen

Die Gefahren durch Falschfahrer lassen sich frühzeitig durch Information und Orientierung verringern. Hier setzt ein cloudbasiertes Assistenzsystem zur Falschfahrerwarnung von Bosch an, das vorhandene Hardware, GPS und
Internetverbindung nutzt.

Mit variabler Verdichtung künftige Emissionsnormen einhalten

Künftige Umweltstandards, die die CO2- und Treibhausgasemissionen weiter begrenzen werden, erfordern einen verbesserten Motorwirkungsgrad. Die variable Verdichtung ist ein Lösungsansatz, wie MCE-5 Development im Artikel erläutert.

Wie sich die Landtechnik elektrifizieren lässt

In Pkw oder Lkw sind die meisten Funktionen schon elektrifiziert. Teilweise eignen sich diese Lösungen auch für Landmaschinen. Um gezielt Komponenten anderer Industriezweige in Landmaschinen zu integrieren, nutzt AVL die Attribute-Engineering-Methode.

Wie sich die Wärmeabfuhr eines Elektromotors optimieren lässt

Die Dissertation untersucht, wie die Senkung des Kühlenergiebedarfs von E-Autos deren Reichweite steigert. Dazu analysiert der Autor neue, effizientere Wassermantelgeometrien für Elektromotoren.

Thermomechanisches Verhalten von Hybridbauteilen berechnen

Um leichter und trotzdem steif zu bauen, werden Kunststoff-Metall-Hybridwerkstoffe
für die Karosserie verwendet. Das IKV der RWTH Aachen hat das thermomechanische Verhalten dieser Bauteile untersucht.

Vernetzt und datenhungrig

Das vernetzte Auto treibt die Datenmenge in die Höhe. Die Gefahr dabei: Mit wenigen Klicks fällt der Schutz der Anonymität. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung will mit strengen Vorgaben gegensteuern. Ob das effektiv vor Datenmissbrauch schützt, ist fraglich. 

Industrie 4.0 braucht Logistik 4.0

Die Industrie 4.0 wird auch die Anforderungen an die Logistikketten neu definieren. Dazu muss der Verkehr anders organisiert und effizienter gestaltet werden. Was Nutzfahrzeughersteller, Transportwirtschaft und verladende Industrie dabei beachten müssen, lesen Sie im Report.

Wie Licht dem Fahrer assistieren kann

Wie können Autofahrer durch lichtbasierte Fahrerassistenzsysteme in relevanten Fahrmanövern unterstützt werden? In der Dissertation analysiert die Autorin verschiedene Konzepte von aktiven Lichtfunktionen. 

Komplexität beim Großmotorenbau steigt

Preisdruck, Emissionsgesetze oder Digitalisierung: Die Hersteller von Großmotoren stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Wie Synergien zu Großserienmotoren helfen können, Druck aus den Prozessen zu nehmen, erklärt der Artikel.

So funktioniert die Ampelsteuerung

Das essential beschreibt die wesentlichen Zusammenhänge der Ampelsteuerung. Es werden Gesetzmäßigkeiten behandelt, sicherungstechnische Aspekte diskutiert, und erläutert, warum kooperative Lichtsignalanlagen die Zukunft sind.

Kapazitive Berührungssensoren für die Fahrzeugtüröffnung

Weniger Kosten, mehr Komfort: Kapazitive Berührungssensoren setzen sich bei der Fahrzeugtüröffnung durch. Die Anforderungen an die funktionale Sicherheit sind aber nicht zu unterschätzen, wie Microchip beschreibt. 

Das Unausweichliche berechnen

Autonome Fahrzeuge stellen uns schon heute vor ethische Fragen: Wie sollen sie sich bei drohenden Unfällen verhalten? Alexander Hevelke und Julian Nida-Rümelin versuchen, darauf eine Antwort zu finden.

So hat Audi die Aerodynamik des Q5 optimiert

Der Artikel beschreibt die aerodynamische Optimierung des neuen Audi Q5. Um einen cW-Wert von 0,30 zu erreichen, war eine Vielzahl an Maßnahmen sowohl am Fahrzeughut als auch am Unterboden notwendig.

Die Schifffahrt wird digital

Selbstfahrende Frachter, intelligentes Flottenmanagement: Die Digitalisierung hat Werften und Reedereien erreicht. Welches Potenzial die digitale Transformation für die Schifffahrt bietet, analysiert Siemens im Artikel.

Auf dem Weg zu nachhaltigen Kraftstoffen

Bisher galt: Verbrennungsmotor = fossile Kraftstoffe. Doch für eine zukünftige Mobilität müssen CO2-neutrale und unbegrenzt verfügbare Kraftstoffe her. Das Kapitel zeigt daher Wege zu nachhaltigen Kraftstoffen auf.

Was Donald Trump für die Autobranche bedeutet

Welchen Einfluss hat Donald Trump auf die Autobranche? Der Artikel geht den Fragen nach, ob das Elektroauto unter dem US-Präsidenten eine Chance hat, was eine Mauer zu Mexiko bedeuten würde und wie wichtig der US-Markt überhaupt ist.

Altreifen für Metall-Kunststoff-Verbunde nutzbar machen

Hybride Metall-Kunststoff-Verbunde in klassischer Sandwichbauweise sind für den Leichtbau unverzichtbar. Modfiziert man die Kunststoffkernschicht mit gemahlenen Altreifen, lassen sich die Materialkosten reduzieren und die Umweltverträglichkeit erhöhen.