Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift 9/2018

01.09.2018 | Aktuell

Forschung

verfasst von: Mathias Heerwagen, Thomas Schneider

Erschienen in: ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift | Ausgabe 9/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Robuste und leichte Bauteile aus Stahl-Aluminium-Mischverbindungen können zur Verringerung des Fahrzeuggewichts und zur Reduzierung des Schadstoffausstoßes beitragen. Um das Fügen der Verbindungen für den Serieneinsatz in der Automobilindustrie zu optimieren, hat das Laser-Zentrum Hannover (LZH) Prozesse für das Fügen von Zwei- sowie Drei-Blech-Verbindungen mit Schweißgeschwindigkeiten von bis zu 7 m/min entwickelt. Basis für den Remote-Laserstrahl-Schweißprozess ist die von der Trumpf Laser GmbH entwickelte 3-D-Scanneroptik, mit der komplexe dreidimensionale Nahtgeometrien selbst bei großen Strukturen möglich werden. Damit ist der Prozess insbesondere für den Karosseriebau interessant und kann aufwendige Roboterbewegungen ersetzen. Die Schweißverbindung erreicht eine Scherzugfestigkeit von circa 67 % der Aluminiumlegierung, bei paralleler Anordnung von drei Schweißnähten sogar bis zu 95 %.
Metadaten
Titel
Forschung
verfasst von
Mathias Heerwagen
Thomas Schneider
Publikationsdatum
01.09.2018
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift / Ausgabe 9/2018
Print ISSN: 0001-2785
Elektronische ISSN: 2192-8800
DOI
https://doi.org/10.1007/s35148-018-0133-1

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2018

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift 9/2018 Zur Ausgabe

Service

Bücher

Aktuell

Produkte

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner