Skip to main content
main-content

Das könnte Sie auch interessieren

13.12.2018 | Fahrzeugakustik + NVH | Nachricht | Onlineartikel

Neue Akustikklappe von Eberspächer geht 2020 in Serie

Eberspächer Exhaust Technology hat eine neue, elektrisch betriebene Pkw-Akustikklappe entwickelt. Die stufenlos verstellbare Blende soll Herstellern dabei helfen, die zukünftigen EU-Akustikgrenzwerte einzuhalten.

13.12.2018 | Ladeinfrastruktur | Nachricht | Onlineartikel

Forschungsprojekt Fastcharge präsentiert 450-kW-Ladestation

Im Rahmen des Projektes Fastcharge wurde der Prototyp einer Ladestation mit einer Leistung von bis zu 450 Kilowatt eingeweiht. Die neue Schnellladestation verkürzt die Ladezeiten von E-Autos deutlich.

13.12.2018 | Interieur | Nachricht | Onlineartikel

Magna zeigt flexibles Interieur mit konfigurierbaren Sitzen

Mit Blick auf das autonome Fahren stellt Magna einen flexiblen Fahrzeuginnenraum mit konfigurierbaren Sitzen vor. In Zukunft sollen sich die Sitze dem Kunden anpassen können.

Unsere nächste Veranstaltung

09.07.2019 - 10.07.2019 | Fahrzeugakustik + NVH | Editor´s Pick | Schweiz | Veranstaltung

Automotive Acoustics Conference 2019

5. Internationale ATZ-Fachtagung Fahrzeugakustik
Schon in naher Zukunft wird die gleiche oder eine höhere NVH-Performance durch Leichtbaustrukturen, kleinere Motoren oder auch alternative Antriebsstränge erreicht werden müssen.

Verwandte Zeitschriften

Mediadaten Icon
Erreichen Sie Ihre Zielgruppe treffsicher und nachhaltig.
Mediadaten ansehen
kontakt
Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt!
Ansprechpartner finden
Calendar Icon
Unsere Fachkonferenzen, Tagungen und Seminare
Konferenzangebot ansehen

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift:

Das Fachmagazin für das technikorientierte Management in der Automobilindustrie bietet hochaktuelle Informationen aus Forschung und Entwicklung.

Die ATZ - 1898 gegründet - ist die älteste noch existierende Automobilzeitschrift der Welt. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung auf dem Gesamtgebiet der Personenwagen und Nutzfahrzeuge. Autoren aus Industrie und Wissenschaft berichten über einzelne Forschungsprojekte sowie über Serienentwicklungen von Fahrzeugen und ihren Komponenten.

Die ATZ berichtet technisch-wissenschaftlich fundiert und exklusiv über Fortschritte in der Kraftfahrzeugtechnik und dient als unentbehrliche Informationsquelle für alle Ingenieure im weltweiten Automobilbau.

Die "Deutsche Fachpresse" zeichnete ATZ im Mai 2010 als "Fachmedium des Jahres 2010" aus. Grund ist der Relaunch von ATZ, MTZ & Co. Schließlich präsentieren sich die Magazine seit Januar 2010 im neuen Design. Lesefreundlich, klar strukturiert und visuell noch ansprechender. Die neue und moderne Optik unterstützt dabei die eindeutig technisch-wissenschaftliche Ausrichtung der Zeitschriften und gibt fundierten Hintergrund-Informationen noch größeren Raum.

ATZ worldwide

steht den Lesern seit Januar 2008 als e-magazine zur Verfügung. Die digitale Zeitschrift enthält alle Abbildungen und den kompletten Inhalt in englischer Sprache. 

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise