Skip to main content
main-content

Bankvertrieb

Aus der Redaktion

27.04.2017 | Kapitalerhöhung | Nachricht | Onlineartikel

Deutsche Bank fährt höheren Gewinn ein

Deutschlands größtes Geldhaus hat im ersten Quartal 2017 einen Gewinnsprung absolviert. Der Überschuss stieg von 236 Millionen auf 575 Millionen Euro. 

21.04.2017 | Bankvertrieb | Im Fokus | Onlineartikel

Wie Banken bei Erbschaft und Nachfolge unterstützen

Wenn Unternehmer ihren Nachlass weiterreichen, sind meist große Summen im Spiel. Und es wird kompliziert, denn die Erbschaftsteuerreform sorgt für hohen Informationsbedarf. Wiederum schränkt das Rechtsdienstleistungsgesetz die Beratung der Banken ein.

20.04.2017 | Kredit | Nachricht | Onlineartikel

Deutsche kaufen gern auf Kredit

Auf Finanzierung spezialisierte Geldhäuser haben 2016 mehr Geld an Unternehmen und Verbraucher ausgereicht als im Vorjahr. Von einer Finanzierungsblase sei die Bundesrepublik noch weit entfernt.

weitere Artikel

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Spezifisch

Zeitschriftenartikel

01.02.2017 | Praxistipp | Ausgabe 2-3/2017

Finanztechnik kann Kunden überzeugen

Auch in anderen Geschäftsfeldern bieten Fintechs inzwischen banktypische Dienstleistungen an, beispielsweise Smava, Auxmoney oder Lendico im Kreditgeschäft. Neue Anbieter aus dem Bereich der Geldanlage, wie Easyfolio oder Quirion, das zur …

01.01.2017 | IT | Ausgabe 1/2017

Kunden reisen durch die Kanäle

Wenn es um Bankvertrieb geht, ist Omnikanal das neue Zauberwort. Anders als die bisher praktizierte Multichannel-Strategie stellt das Konzept den Kunden ins Zentrum und baut um ihn herum die Zugangswege auf.

01.11.2016 | Titel | Ausgabe 12/2016

Auf eine Kundenschicht konzentrieren

Kreditinstitute erzielen mit Privatkunden immer weniger Erträge. Deshalb müssen sie sich in der Vermögensverwaltung auf ausgewählte Zielgruppen fokussieren. Einzelne Segmente stehen bereits zum Verkauf an.

01.09.2016 | SPECIAL Versicherungen | Ausgabe 10/2016

Skepsis ausräumen

Geldinstitute, die den Vertrieb von Policen ausweiten wollen, müssen sicherstellen, dass ihre Berater mitziehen. Doch noch immer fremdeln Mitarbeiter von Banken und Sparkassen mit dem Produkt Versicherung. Mit Unterstützung der IT lassen sich …

weitere Zeitschriftenartikel

Buchkapitel

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Versicherungswirtschaft in Deutschland

Da die Industrialisierung von Versicherungsunternehmen Gegenstand dieses Buches ist, soll an dieser Stelle eine kurze Einführung in das Untersuchungsgebiet „Versicherung“ erfolgen. Versicherung als Geschäftsmodell unterscheidet sich signifikant von a

2009 | OriginalPaper | Buchkapitel

Investitionskriterien für die Kapitalmärkte der Neuen Emerging Markets

Zwischen der Politik, der Sozial- und Wirtschaftsordnung und dem Kapitalmarkt bestehen überall auf der Welt mehr oder weniger starke Interdependenzen. Jedes der vier Systeme kann nicht losgelöst vom anderen analysiert werden, ohne dass Fehlurteile pa

2006 | OriginalPaper | Buchkapitel

Mobiler Auβendienst zur Stärkung der Vertriebskraft einer Regional bank

Auszug Sparda-Banken gewinnen im deutschen Markt für Bankdienstleistungen mehr und mehr an Bedeutung, weil sie in ihrem Geschäftsmodell ausschlieβlich das Privatkundengeschaft fokussieren. Denn seitdem (kapitalmarktorientierte) Kreditinstitute verstä

2009 | OriginalPaper | Buchkapitel

Grundlagen

Dieses Kapitel beschreibt den Bezugsrahmen, in dem die Arbeit die Vernetzung in der Finanzindustrie am Beispiel des Anlagegeschäfts betrachtet. Er umfasst drei Bereiche: Untersuchungsframework: Auf Basis des Business E

weitere Buchkapitel

Bücher

Veranstaltungen

18.05.2017 - 19.05.2017 | Private Banking | Austria | Veranstaltung

BIT

Retail Banking - Private Banking - Zahlungsverkehr. Disruptive Technologien, verändertes Kundenverhalten und regulatorische Vorgaben verursachen einen weitreichenden Umbruch im Banking. 

Videos

03.04.2017 | Filiale | Video

"Nicht die Technik, sondern der Mensch steht im Mittelpunkt"

Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg, spricht im Interview über die Besonderheiten des neuen Filialkonzepts der Bank und die Verschmelzung von realer und digitaler Beratungswelt.

Bildnachweise