Skip to main content
main-content

27.09.2017 | Infotainment | Nachricht | Onlineartikel

Tesla vor Wechsel von Nvidia zu Intel als Chip-Lieferant

Autor:
Sven Eisenkrämer

Tesla wechselt angeblich den Lieferanten für bestimmte Prozessoren. Der Elektroautobauer soll künftig auf Chips von Intel setzen statt wie bisher von Nvidia. Parallel entwickelt Tesla wohl einen eigenen KI-Prozessor.

Medienberichten zufolge werden Teslas Model 3 und neuere Versionen der anderen Fahrzeuge (Model S und Model X) mit Intel-Prozessoren für die großen Bildschirme der Informations- und Unterhaltungssysteme ausgestattet. Quelle der Bloomberg-Informationen sollen Aussagen von Personen sein, die mit den Plänen Teslas vertraut sein sollen und nicht genannt werden wollen. Es handele sich um eine geheime Vereinbarung. 

Intel soll demnach wohl ausschließlich Komponenten für den Infotainment-Bereich liefern und nicht fürs autonome Fahren. Intel hatte sich im März 2017 erst durch den Kauf des israelischen Start-ups Mobileye für mehr als 15 Milliarden US-Dollar in diesem Segment verankert. Mobileye war lange Zeit Partner von Tesla in der Entwicklung des autonomen Fahrens, bis es zu einer Trennung kam. 

Tesla soll mit ehemaligen AMD-Ingenieuren KI-Prozessor entwickeln

Erst kürzlich berichtete der US-Fernsehsender CNBC – ebenfalls in Bezug auf anonyme Quellen –, dass Tesla mit Unterstützung des Chipherstellers AMD an einem eigenen Prozessor für seinen Autopiloten arbeite und dafür sogar namhafte ehemalige AMD-Ingenieure angestellt haben soll. 50 Mitarbeiter sollen demnach an einem KI-Prozessor bei Tesla arbeiten. Brancheninformationen zufolge setzt Tesla bei seinen derzeitigen Fahrzeugen auch im Bereich des autonomen Fahrens noch auf Nvidia-Komponenten. 

Weder Tesla noch Intel oder NVidia gaben bislang Stellungnahmen zu den Berichten ab. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltBorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Hybridtechnologen für 48V-Systeme - BorgWarner bringt Elektrisierung in der Automobilindustrie voran

Um die von 48V-Bordnetzen ermöglichten Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Leistung auszunutzen entwickelt BorgWarner innovative Technologien und erweitert sein Portfolio mit Lösungen für künftige Mildhybridfahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!