Skip to main content
main-content

Markenrecht

Aus der Redaktion

05.04.2018 | Markenrecht | Im Fokus | Onlineartikel

Im Fadenkreuz der Piraten

Produkt- und Markenpiraterie setzt europäischen Handelsunternehmen schwer zu. Die Gefahr lauert auf fernöstlichen Schwarzmärkten, aber auch in der Online-Welt. Anzeigen und trickreiches Vorgehen können die Fälscher stoppen.

22.07.2016 | Bankstrategie | Nachricht | Onlineartikel

Sparkassenmarke Rot bleibt endgültig geschützt

Im Rechtsstreit gegen die Santander-Bankengruppe hat sich der Deutsche Sparkassen- und Giroverband am 21. Juli 2016 vor dem Bundesgerichtshof durchgesetzt. Die rote Farbmarke der Sparkassen bleibt geschützt.

30.06.2016 | Markenrecht | Im Fokus | Onlineartikel

Was der Brexit für EU-Marken bedeutet

Einen Austrittsfall sehen die EU-Verordnungen zum Markenschutz nicht vor, und wie Großbritannien den EU-Markenschutz nach dem Brexit regelt, ist ungewiss. Doch Schutzlücken begünstigen Markenpiraterie.

weitere Artikel

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Zeitschriftenartikel

01.07.2018 | Schwerpunkt | Ausgabe 7/2018

Chancen europäischer Standards für die Zertifizierung?

Ein international erfolgreiches Schema für Cybersicherheits-Zertifizierungen bedarf akzeptierter und implementierter Sicherheitsstandards. Dieser Artikel erörtert kritisch die komplexen Anforderungen hinsichtlich der Vollständigkeit, Dynamik und …

01.12.2016 | Aufsätze | Ausgabe 12/2016

Kundendaten und der „Asset Deal“ – Ein Datenschutzproblem

Kundendaten besitzen einen erheblichen Wirtschaftswert. Dies gilt nicht nur, aber insbesondere auch wegen der Möglichkeit zur persönlichen Werbeansprache. Aus diesem Grunde versuchen Unternehmen gerade dann, wenn sie ihren Betrieb einstellen …

01.10.2016 | Schwerpunkt | Ausgabe 10/2016

Cloud-Risiken und wie Anwenderunternehmen ihnen begegnen sollten

Cloud-Technologie trifft den Nerv der Zeit. Was lang als Zukunftsvision betrachtet wurde, ist inzwischen in der Unternehmenswelt Realität geworden, vielleicht schneller als gewollt. Die Technologie entwickelt sich rasant und kann inzwischen viele …

01.09.2014 | Ausgabe 3/2014

Soft Paternalismus und Verbraucherpolitik

Obwohl es dem Konzept des Soft Paternalismus gelang, die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung verhaltensökonomischer Erkenntnisse und die verhaltensbeeinflussende Wirkung von ‚weichen‘ Politikinstrumenten wie Default rules zu lenken, wird gezeigt …

weitere Zeitschriftenartikel

Buchkapitel

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Haftung als mittelbarer Störer analog § 1004 Abs. 1 BGB

Wie bereits angedeutet, folgt die hier zu untersuchende negatorische Verantwortlichkeit für das rechtsverletzende Verhalten Dritter im besonderen Deliktsrecht aus einer anderen Haftungsgrundlage. Der mittelbare Verursacher haftet – jedenfalls …

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Einleitung

Es ist keineswegs ein neues Problem, dass wettbewerbs- bzw. immaterialgüterrechtsverletzende Handlungen für den Betroffenen schwer zu verfolgen und die unmittelbar Verantwortlichen nicht zu ermitteln sind. Bereits in seinem …

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Tatbestand der Verkehrspflichtenhaftung im Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht

Die Abwehransprüche sowohl des Wettbewerbs- als auch des Immaterialgüterrechts sind demnach gegebenenfalls analog auf mittelbare Rechtsverletzungen anwendbar. Die Haftung folgt aus der Verletzung von über die Benutzungstatbestände hinausgehenden …

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Haftung als mittelbarer Immaterialgüterrechtsverletzer

Dass die Störerhaftung für mittelbare Verletzungen des Wettbewerbsrechts bereits zugunsten der Verkehrspflichtenhaftung aufgegeben wurde, legt einen analogen Umgang von mittelbar wirkenden Kausalbeiträgen zu Immaterialgüterrechtsverletzungen nahe.

weitere Buchkapitel

In eigener Sache

  • 07.01.2019 | 80 Jahre MTZ | In eigener Sache | Onlineartikel

    Die MTZ feiert Jubiläum

    80 Jahre MTZ: Unsere Motortechnische Zeitschrift feiert Jubiläum. Die MTZ war bei ihrer Gründung 1939 das erste deutschsprachige Magazin, das sich vollkommen dem Verbrennungsmotor widmete. Heute befasst sie sich mit allen Arten von Antrieben.

    Autor:
    Christiane Köllner

Bücher

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Entwicklung einer Supply-Strategie bei der Atotech Deutschland GmbH am Standort Feucht

Die Fallstudie zur Entwicklung der Supply-Strategie bei Atotech Deutschland GmbH beschreibt den klassischen Weg der Strategieentwicklung von der 15M-Reifegradanalyse über die Formulierung und Implementierung der Supply-Rahmenstrategie. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Ableitung und Umsetzung der strategischen Stoßrichtungen sowie die Vorstellung der Fortschreibung dieser Strategie. Lesen Sie in diesem Whitepaper, wie die Supply-Strategie dynamisch an die veränderten strategischen Anforderungen des Unternehmens angepasst wurde. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise